Tag Archives: SPÖ

Aktion „20.000“ im Weinort: Dringlichkeitsantrag der SPÖ Pfaffstätten angenommen

PFAFFSTÄTTEN. – Als „wichtige Maßnahme für Menschen, die keine Chance am Arbeitsmarkt haben“ bezeichnet der Pfaffstättner SPÖ-Gemeinderat Marcus Ebert die „Aktion 20.000“, eine Arbeitsmarktinitiative der Bundesregierung, zu der sich nach einem Dringlichkeitsantrag der SPÖ nun auch Pfaffstätten bekennt. Den gesamten

Badener SPÖ ist tief gespalten

In der jüngsten Gemeinderatssitzung hat Markus Riedmayer Gerlinde Brendinger anstelle von Heidi Hofbauer zur Stadträtin wählen lassen.

Begonnen hat die Misere bei der Badener SPÖ bereits nach der Gemeinderatswahl 2015, als Silvia Dobner, trotz vorheriger Abmachung nicht auf ihr Gemeinderatsmandat verzichten wollte.  Der Neue im Team, Marcus Meszaros-Bartak, witterte seine Chance, den alten Chef Riedmayer auszuhebeln. Den

Wohlfühlzone für Vierbeiner

2.000 m2 groß ist der neue Hundepark in der Traiskirchner Badgasse, bei Bedarf kann das Areal auf 4.000 m2 erweitert werden.

TRAISKIRCHEN. – Die gute Nachricht zuerst: Traiskirchen hat nun einen Hundepark. Parallel zur Eröffnung ist aber auch die Frage entbrannt, von wem denn nun eigentlich die Idee zu dieser Hundezone gekommen ist. Da ist es wenig verwunderlich, dass es auf

Riedmayer räumt auf

Kaum vom Urlaub zurück, hat SPÖ-Chef Markus Riedmayer im Klub ordentlich aufgeräumt. Nicht nur Klubobmann Marcus Meszaros-Bartak wurde seiner Funktion enthoben, auch Heidi Hofbauer ist ihren gut dotierten Job als Stadträtin los. Den gesamten Beitrag finden Sie in unserer aktuellen

SPÖ: Die Hackeln fliegen tief

Bei der Badener SPÖ kracht es gewaltig. Klubobmann Marcus Meszaros-Bartak (2.v.l.) fordert seinen Obmann Markus Riedmayer (4.v.r) offen zum Rücktritt auf. Die nächste Klubsitzung wird zeigen, wer die Oberhand behält.

Dass es bei der SPÖ alles andere als harmonisch zugeht, pfeifen die Spatzen schon seit Längerem von den Badener Dächern. Die Fraktion ist in zwei Lager gespalten. Das eine wird vom Obmann Markus Riedmayer angeführt, das andere vom Newcomer Marcus

Babler schließt einen Wechsel in die Bundespolitik aus

TRAISKIRCHEN. – Er gilt als scharfer Kritiker der eigenen Bundespartei – und für so manchen sogar als Wunschkandidat, wenn es um den SPÖ-Vorsitz geht. Doch im Zuge seines zweijährigen Amtsjubiläums als Traiskirchner Bürgermeister stellt Andreas Babler einmal mehr klar, dass

SPÖ pocht auf Neuwahlen

Die Gemeinderatswahl liegt zwar schon einige Monate zurück, dennoch ist für die Sozialdemokraten noch nichts entschieden. Nachdem die Landeswahlbehörde den Einspruch der Badener SPÖ abgelehnt hat, ist nun der Verfassungsgerichtshof mit der Angelegenheit befasst.  Spechte Markus Riedmayer stellt klar, dass

FPÖ übt heftige Kritik am Umgangston in der Gemeinde

TRAISKIRCHEN. – Sechs Dringlichkeitsanträge haben die Freiheitlichen bei der Gemeinderatssitzung am Dienstag der Vorwoche eingebracht – doch kein einziger davon schaffte es auf die Tagesordnung. Dementsprechend heftig fällt die Kritik der FPÖ am Umgangston in der Gemeinde aus. „Wir geben

Wahleinspruch abgelehnt

BAD VÖSLAU. – Wegen möglicher falscher Zuordnungen hatte die Bad Vöslauer SPÖ Einspruch gegen das Ergebnis der Gemeinderatswah eingelegt. Vorigen Mittwoch fällte die Landeswahlbehörde ihr Urteil: Der Einspruch wurde abgelehnt. Ein Minus von 2,39 Prozent und ein Mandat weniger: Das

Ein Gymnasium für Traiskirchen

SP-Spitzenkandidat Bgm. Andreas Babler präsentierte gemeinsam mit der 21-jährigen Jugendkandidatin Katharina Erlacher, die als einzige Jugendliche unter 25 Jahren über die SPÖ Liste fix im Gemeinderat sein wird, und mit GR Markus Tod das umfangreichste Arbeitsprogramm, das es je für Traiskirchen gegeben hat.

TRAISKIRCHEN. – Drei großen Themenbereichen hat die Traiskirchner SPÖ ihr Zukunfts- und damit zugleich ihr Wahlprogramm verpflichtet: Kinder, Natur und Soziales. „Wir haben als einzige Partei tatsächlich ein Programm ausgearbeitet und in Expertengesprächen und Arbeitsgruppen daran gefeilt. Andere Parteien können

Auf Mobile-Version umschalten