Tag Archives: Ramharter

„Bürger haben klar entschieden“

LEOBERSDORF. – Die Volksbefragung über den möglichen Bau der Kart-Bahn in Leobersdorf brachte, zumindest prozentuell betrachtet, ein eindeutiges Ergebnis. Zwei Drittel stimmten gegen die Bahn. Wie mit dem Ergebnis – bei einer Wahlbeteiligung von rund 36 Prozent – aber umgegangen

Rettung für Millionen im Irak

Die Unterzeichnung des Vertrags war ein großer Medienrummel im Irak. Mit der Firma iLF stellt Leobersdorfs Bgm. Andreas Ramharter sicher, das rund 10 Mio Menschen im Südirak mit lebensichtigem Trinkwasser versorgt werden können. Foto: Ramharter

LEOBERSDORF. – Andreas Ramharter ist nicht nur Bürgermeister in Leobersdorf. Als Vizepräsident der iLF war er kürzlich im irakischen Fernsehen zu sehen. Gemeinsam mit dem Infrastrukturminister unterzeichnete Ramharter einen Vertrag, der die Trinkwasserversorgung von rund 10 Millionen Menschen garantieren soll.

Volksabstimmung beschlossen

LEOBERSDORF. – Keinen Kompromiss in puntco Kart-Bahn gab es in der jüngsten Gemeinderatssitzung zwischen der regierenden Liste Zukunft und der Volkspartei. Nachdem VP-Obmann Johann Zöhling nicht gewillt war, seinen Initiativantrag zur Volksbefragung zurückzuziehen, sind nun wahrscheinlich am 19. Mai die

Zum Geburtstag barrierefrei

Ab sofort kann Bgm. Andreas Ramharter in seinem Büro auch per Lift besucht werden. Pünktlich zu seinem 60. Geburtstag wurde das Leobersdorfer Rathaus gänzlich barrierefrei umgebaut.Foto: MGL/Szi

LEOBERSDORF. – Die 23 Stiegen im Leobersdorfer Rathaus stellen für manche Bürger ein fast unüberwindbares Hindernis dar. Rechtzeitig zum 60. Geburtstag des Rathaus ist nun Schluss damit – ein gläserner Panoramalift sorgt ab sofort für barrierefreien Zugang zu den Amtsräumlichkeiten.

Neue Heimat nimmt Gestalt an

Das neue Kabinegebäude inklusive Klubräumlichkeiten des ASC Leobersdorf nimmt konkrete Formen an. Bereits im Juli soll die neue Heimat der Leobersdorfer Fußballer schlüsselfertig sein. Foto: WoGa

LEOBERSDORF. – Trotz anfänglicher Verzögerung schreiten die Arbeiten am Platz des ASC Leobersdorf zügig voran. Mittlerweile steht bereits der Rohbau des neuen Klubgebäudes. Im Juli soll dann die neue Heimat der Leobersdorfer Kicker fix und fertig sein. Den gesamten Beitrag

„Das ist Raubbürgertum“

Besorgt um die Zukunft des Leobersdorfer Freibads: Vize-Bgm. Harald Sorger und GGR Margit Federle (beide Liste Zukunft) fordern Ausschuss-Obmann Peter Bosezky (VP) zum Rücktritt auf. Foto: WoGa

LEOBERSDORF. – Nach der Erklärung von VP-Mandatar Peter Bosezky, den Freibad-Ausschuss, dessen Obmann er ist, bis zur nächsten Wahl nicht mehr einzuberufen und den Geldbezug dafür stattdessen zu spenden, werden die Rücktrittsforderungen von Seiten der Liste Zukunft lauter. Gegenüber der

Heuer kein Weihnachsfriede

LEOBERSDORF. – In der jüngsten Sitzung des Leobersdorfer Gemeinderats hing der Weihnachtsfriede gehörig schief. Zuerst wurde ein gemeinsamer Antrag der VP und SP auf eine Volksbefragung zum Thema Kart-Bahn abgelehnt, dann führte ein Antrag über die Rutsche im Freibad zum

60 zusätzliche Parkplätze

Zurzeit rollen die Bagger bereits an der B18. Direkt neben der A2-Abfahrt Leobersdorf entsteht in den nächsten Wochen ein neuer Pendlerparkplatz. Im kommenden Jahr soll die Autobahn-Abfahrt neu gebaut werden. Auch Geschäfte sollen sich neben dem neuen Standort ansiedeln. (c) Husar

LEOBERSDORF.  -  Schon lange gibt es Pläne, den Verkehr rund um die A2-Abfahrt Leobersdorf zu entlasten. 2019 soll nun der Neubau erfolgen. Als ein erster Schritt werden zurzeit insgesamt 60 zusätzliche Pendlerparkplätze errichtet. Den gesamten Beitrag finden Sie in unserer

Angst vor 30.000m2 Kartbahn

Schwarze und Rote wollen gemeinsam gegen die geplante Kartbahn mobilisieren. GR Thomas Imber, GR Anton Rauscher, GGR Johann Zöhling (VP), GGR Gerhart Tschakert und GR Dieter Kornfeld holen dafür die Schilder der Aktion „Leben ohne Lärm“ erneut heraus. Foto:  WoGa

LEOBERSDORF. – Rund 1km von der Siedlungsgrenze entfernt könnte in Leobersdorf auf einer Fläche von rund 30.000 m2 eine Kartbahn gebaut werden. SP und VP laufen gemeinsam Sturm gegen das Projekt. Nötigenfalls soll, ähnlich wie beim Krematorium vor fünf Jahren,

Telefonzelle war gestern

Über 100 verschiedene Bücher stehen in der neuen „Schmökerzelle“ kostenlos zur Verfügung. Bgm. Andreas Ramharter wirft einen ersten Blick in die eingereihten Bücher. Foto: Nesvabda

LEOBERSDORF. – Was einmal eine Telefonzelle war, ist jetzt eine rund um die Uhr offenene, kostenlose  Leihbibliothek und Tauschbörse. Mit der „Schmökerzelle“ möchte die Marktgemeinde Leobersdorf auch Kinder wieder vermehrt zum Lesen motivieren. Den gesamten Beitrag finden Sie in unserer

Auf Mobile-Version umschalten