Tag Archives: Poller

Keine Ausnahme für Cafetier

Aufgrund eines Krankenstandes konnte Cafetier Mario Kreiker vergangenen Donnerstag erst später einkaufen fahren. Bei der Stadtpolizei sah man keinen Grund, ihn außerhalb der Ladezeit in die FuZo fahren zu lassen. So blieb dem Unternehmer nichts anderes übrig, als vier schwere Kisten mit verderblichen Waren von der Grabengasse zum Hauptplatz zu schleppen. Foto: RaDi

Zum ersten Mal, seit es die Poller gibt, hat Cafetier Mario Kreiker gebeten, außerhalb der Ladezeiten in die FuZo fahren zu dürfen. Mit seiner Bitte stieß er aber auf taube Ohren und so bleib ihm nichts anderes übrig, als mehrere

Poller werden Fall für das Gericht

Seit die Poller in der FuZo erstmals ausgefahren wurden, kämpft Apotheker Mehrdad Nedjatian um eine Ausnahmegenehmigung für die Anlieferung von Medikamenten. Diese könnten nicht immer innerhalb der Lieferzeiten zugestellt werden und wären zudem sehr empfindlich. Den gesamten Beitrag finden Sie

Seniorin übt heftige Kritik an den Pollern

Bei den Zufahrtszeiten gibt es kein Pardon. Wer über keinen Bescheid verfügt und zu spät dran ist, wird zur Kassa gebeten. Das gilt nicht nur für Handwerker, sondern auch für Taxis. Foto: RaDi

Eine Pensionistin, die in der Fußgängerzone wohnt, erlitt vor kurzem einen Ischias-Anfall. Um die Rettung nicht unnötigerweise in Anspruch zu nehmen, wollte sie mit dem Taxi zum Arzt fahren. Das war allerdings außerhalb der Ladezeiten und die Poller bereits ausgefahren.

Kuriose Situation rund um die neuen Poller

Selbst die Arbeiter, die mit den Umbaumaßnahmen im „Triumph“ am Hauptplatz befasst waren, wurden zur Kassa gebeten. Sie hatten keine Sondergenehmigung und verpassten die Ausfahrtszeit.

Seit einigen Wochen sind die Poller, die die Zufahrt in die Badener Fußgängerzone regeln, in Betrieb. Kurios ist allerdings der Umstand, dass der Bescheid, der in Ausnahmefällen erlassen wird um vier Euro teurer ist, als die Geldbuße, die fällig wird,

Wirtschaft fühlt sich gefrotzelt

Vor kurzem wurde den Badener Unternehmern ein Schreiben zugestellt, in dem sie erfuhren, dass die Poller ab 3. Juni in Betrieb sein werden. Quasi ganz nebenbei wurde ihnen auch mitgeteilt, dass ab dann die Lieferzeit am Nachmittag wegfällt. Bei der

„Amokfahrt wäre nicht zu verhindern“

Jeden zweiten Mittwoch im Monat lädt der Verein Stadtmarketing Badener Unternehmer zum informativen Frühstück. Diesmal war der Chef der Stadtpolizei als Redner zu Gast. Es kamen zahlreiche Themen zur Sprache. Einmal mehr sorgten auch die geplanten Poller wieder für viele

Poller bereiten Unternehmern Kopfzerbrechen

Unternehmerin Angelika Meixner-Scharrer, die in der Fußgängerzone eine Glaserei betreibt, hat dem Bürgermeister ihre Befürchtungen, nicht mehr zufahren zu können, in einem Mail mitgeteilt. Der kam gleich persönlich in der Werkstatt vorbei, um zu beruhigen. Foto: RaDi

Noch steht nicht einmal fest, für welches System man sich in Baden entscheiden wird und dennoch gehen die Wogen bereits hoch. Gewerbetreibende, die Geschäfte in der FUZO unterhalten befürchten das Schlimmste. Der Bürgermeister versichert, unternehmerfreundlich zu handeln. Den gesamten Beitrag

Mehr Ruhe in der Innenstadt

Wer hat sich nicht schon über den regen Verkehr, auch außerhalb der offiziellen Zufahrtszeiten, in der Fußgängerzone gewundert. Im kommenden Jahr soll damit Schluss sein. Versenkbare Poller sollen dafür sorgen, dass die Fußgängerzone tatsächlich den Fußgängern vorbehalten bleibt. Den gesamten

Auf Mobile-Version umschalten