Tag Archives: Ironman

„Niveau war echt der Hammer“

TRIATHLON. – Mit Martin Leirer, Thomas Gugler und Alex Hajszan konnten sich gleich drei Athleten aus dem Bezirk für die Ironman 70.3 Weltmeisterschaft in Nizza qualifizieren. In dem international starken Starterfeld befand sich Leirer lange Zeit sogar auf Kurs Richtung

„Niveau war echt der Hammer“

Martin Leirer (c) z.V.g.

TRIATHLON. – Mit Martin Leirer, Thomas Gugler und Alex Hajszan konnten sich gleich drei Athleten aus dem Bezirk für die Ironman 70.3 Weltmeisterschaft in Nizza qualifizieren. In dem international starken Starterfeld befand sich Leirer lange Zeit sogar auf Kurs Richtung

Titelverteidigung verpasst

Die Tri Runners Baden waren mit einer größeren Abordung in St. Pölten am Start. Neben Michi Weiss schaffte es dabei auch die Damenstaffel aufs Stockerl.Foto: z.V.g.

TRIATHLON. – Zahlreiche Triathleten aus dem Bezirk gingen am Sonntag beim Ironman 70.3 in St. Pölten über die 1,9km Schwimmen, 90km Radfahren und 21km Laufen an den Start. Der prominenteste von ihnen, Tri Runner Michi Weiss, verpasste dabei knapp die

Fast wie auf Hawaii

TRIATHLON. – Michael Weiss von den Tri Runners Baden konnte beim Ironman Südafrika in Port Elizabeth seinen Erfolgslauf fortsetzen. Nur drei Wochen nach seinem Sieg auf der Mitteldistanz in Campecha schaffte es der Gumpoldskirchner beim Ironman Südafrika über die Langdistanz

Kein Ende der Ironman-Siegesserie

Michael Weiss präsentierte sich in Campeche, als hätte es keine Winterpause gegeben und siegte über die Mitteldistanz in gerade Mal 3:50:02 Std. (c) z.V.g.

In Topform, als hätte es keine Winterpause gegeben, präsentierte sich Michael Weiss von den Tri Runners Baden am Wochenende beim Ironman 70.3 Cempeche in Mexiko. Bei seinem ersten Triathlon im heurigen Jahr knüpfte Weiss, scheinbar beflügelt von der Nachricht, dass

„Größter Sieg meiner Karriere“

Als erster Österreicher überhaupt konnte sich Michael Weiss den Sieg beim Ironman Austria in Klagenfurt sichern. Foto:Archiv

TRIATHLON. – Nach dem Ironman 70.3 in St. Pölten triumphierte Michael Weiss von den Tri Runners Baden auch auf der Langdistanz in Klagenfurt und sicherte sich in 8:04:46 Stunden den größten Sieg seiner Karriere. Den gesamten Beitrag finden Sie in

„Mein schönster Sieg“

Sieg mit Streckenrekord in St. Pölten: Tri Runner Michi Weiss (mit Sport-Landesrätin Petra Bohuslav und Bgm. Matthias Stadler).Foto: z.V.g.

TRIATHLON. – Endlich hat es geklappt! Als erster Österreicher siegte Tri Runner Michael Weiss am vergangenen Sonntag beim Ironman 70.3 in St. Pölten und stellte mit 3:51:36 als Draufgabe auch gleich einen neuen Streckenrekord auf. Den gesamten Beitrag finden Sie

Schneller als der Weltmeister

(c) Diamondback

TRIATHLON. – Michi Weiss von den Tri Runners Baden setzte bei der Ironman WM auf Hawaii alles auf eine Karte und übernahm kurzzeitig sogar die Führung – musste dem Risiko am Ende aber Tribut zollen. Den gesamten Beitrag finden Sie

Packende Aufholjagd auf Hawaii

„Aufgeben tut man einen Brief“, war Michael Weiss, Österreichs einziger Beitrag im 58-köpfigen Profi-Feld der Männer, mit seiner Leistung zufrieden. „Klar habe ich mit einer schnelleren Schwimmzeit gerechnet und mir ein besseres Ergebnis erhofft, aber bei diesen Umständen bin ich

Mit eisernem Willen

IRONMAN. – Zwei Tage lang stand am Wochenende in Zell/See alles im Zeichen der Faszination Ironman. Während am Samstag der „normale“ Wettbewerb über 1,9km Schwimmen, 90km Radfahren und 21,1 km Laufen über die Bühne ging, gehörte am Sonntag die Bühne

Auf Mobile-Version umschalten