Tag Archives: HAK Baden

HAK Baden „lost in space“

(c) z.V.g.

Unter dem Motto „Lost in Space – HAK goes Universe“ lädt die HAK Baden am Samstag, den 14. September zu ihrem „intergalaktischen“ Schulball im Grand Casino Baden. Dem Motto entsprechend wurde der Ehrenschutz von Astronaut Franz Viehböck übernommen. Den gesamten

HAK Baden goes Universe

Die HAK Schüler Thomas, Sarah-Michelle, Nevena und Matthias freuen sich bereits auf eine „intergalaktische Ballnacht“ am 14. September im Grand Casino Baden.  Foto: z.V.g.

Unter dem Motto „Lost in Space – HAK goes Universe“ lädt die HAK Baden am 14. September zu ihrem bereits zweiten Schulball in den Räumlichkeiten des Grand Casino Baden. Den gesamten Beitrag finden Sie in unserer aktuellen Printausgabe oder im

Jugend nicht politikverdrossen

Europapolitiker der ÖVP, SPÖ, FPÖ, Grüne und Neos stellten sich kürzlich beim „European Day“ den fragen wissbegieriger Schüler der HAK Baden. Foto: z.V.g.

In Hinblick auf die Europawahl organisierte die HAK Baden kürzlich einen „European Day“, bei dem den Schülern die Möglichkeit geboten wurde, mit Europapolitikern verschiedener Lager intensive Diskussionen zu führen. Den gesamten Beitrag finden Sie in unserer aktuellen Printausgabe oder im

Bewegungsfreudige Schule

Stellvertretend für die HAK Baden nahm Doris Mitterecker von LR Petra Bohuslav das Schulsportsiegel in Gold entgegen. Ebenfalls am Bild: Fachinspektor Gerhard Angerer, Peter Stangler und Bildungsdirektor für NÖ, Johann Heuras.Foto: z.V.g.

Tolle Auszeichnung für die BHAK/BHAS Baden. Bei der Schulsport-Trophy in Biedermannsdorf wurde die Badener Schule von LR Petra Bohuslav als sport- und bewegungsfreundliche Schule mit dem Schulsportsiegel in Gold ausgezeichnet. Den gesamten Beitrag finden Sie in unserer aktuellen Printausgabe oder

„Beeren“ begeistern international

Die „Frechen Beeren“ der HAK Baden überzeugten auch international in Dublin und holten Platz zwei beim YouthStart European Entrepreneurship Award.

Nach dem Sieg beim „Changemaker“- Wettbewerb des Rotary Clubs überzeugten die „Frechen Beeren“ der Badener HAK auch international mit ihrer Forderung nach Senkung der „Tamponsteuer“. Beim YouthStart European Entrepreneurship Award in Dublin konnten die Badener Schüler nun den zweiten Platz

Die besten „Changemaker“

Klassenvorständin Heidemarie Wimmer-Holzer und die „frechen Beeren“ Carina Hödl, Lisa-Marie Köller, Iadranca Latchici, Lisa-Marie Mark und Lea Wöhrer bei der Preisverleihung.Foto: z.V.g.

Die Schüler der 2ak der HAK Baden überzeugten beim „Changemaker“-Wettbewerb die Rotary-Jury mit ihrem Projekt „Erdbeerwochen“ dermaßen, dass sich sich den Bundessieg holen konnten und nun Österreich im November in Irland vertreten dürfen. Den gesamten Beitrag finden Sie in unserer

Wann fängt Sucht an?

In Kleingruppen wurden im Zuge des Projekts „Ch@ck your limits“ die verschidensten Bereiche des Themenkomplexes „Sucht“ erarbeitet.

Im Zuge des Projekts „Ch@ck your limits“ befassten sich Schüler der HAK Baden zwei Tage lang mit der Frage, was eigentlich Sucht ist und wo sie anfängt. Und natürlich, wie man kompetent damit umgehen kann. Den gesamten Beitrag finden Sie

„Tampon-Steuer“ senken

Die Schülerinnen Lisa-Marie Mark, Lea Wöhrer, Carina Hödl, Fadime Kizmaz, NR StR Carmen Jeitler-Cincelli, Klassenvorständin Heidemarie Wimmer-Holzer, Direktor Bertram Zottl und Bettina Steinbrugger (erdbeerwoche.at). Foto:  z.V.g.

Das Jungunternehmen „erdbeerwochen“ setzt sich für die Aufklärungsarbeit in Schulen und für die nachhaltige Nutzung von Damenhygieneartikeln ein. Nun erhielten sie Unterstützung von der 2ak der HAK Baden, die u.a. Unterschriften für eine Senkung der Umsatzsteuer auf Tampons und Binden

Bessere Chancen im Job

Bereit für die Fragen zahlreicher interessierter Besucher: Die Schülerinnen des Medienteams mit den Flyern, die mit Lachgummi „Heros“ Probepackungen bestückt sind.

Die HAK Baden lädt diese Woche am Freitag, den 24. und Samstag, den 25. November zur großen Infomesse und bietet einen Überblick über das gesamte Bildungsangebot. Den gesamten Beitrag finden Sie in unserer aktuellen Printausgabe oder im E-Paper unter www.kiosk.at

Digitale Suchtprävention

Im Stationenbetrieb erkundeten die Schüler verschiedene Suchtbereiche - hier mit einer „Rauschbrille“.

Ab wann kann man in Bezug auf Mediennutzung von einer Sucht sprechen und was sind die ersten Anzeichen dafür? Im Zuge eines Projekts versuchte die HAK Baden, ihre Schüler zu einer kritischen und selbstbestimmten Mediennutzung zu bringen. Den gesamten Beitrag

Auf Mobile-Version umschalten