Tag Archives: Brusatti

Grausames Lachen

Christoph Wagner-Trenkwitz als „Faust“ .© Baden Media

Eine Geschichte, die nie aus der Mode kommt, in einer zeitgemäßen, dichten Inszenierung: Das ist der Badener „Urfaust“. Wie meinte Intendant und Regisseur Otto Brusatti selbst am Ende der Uraufführung? „So geht‘s zu in der Welt…“ Den gesamten Beitrag finden

Ein neues Klassik-Format: „Das Philosophicon“ von und mit Otto Brusatti

Otto Brusatti © z. V. g./eipeldauer

Badens Kulturpreisträger Otto Brusatti startet mit „Brusattis Klassik Treffpunkt“ ein neues Format in der Kurstadt. Los geht‘s am 2. Oktober mit einem Gespräch mit dem Autor und Historiker Doron Rabinovici. Den gesamten Beitrag finden Sie in unserer aktuellen Printausgabe oder

Auf den Spuren von Ulysses

Julia Prock-Schauer

Schauspielszenen im Kurpark, Musik und eine geraffte Badener Version des Ulysses von James Joyce: So wird der Bloomsday heuer in Baden gefeiert. Den gesamten Beitrag finden Sie in unserer aktuellen Printausgabe oder im E-Paper unter www.kiosk.at.

Auftakt für die Theatertage

Am 1. März starten die Badener Theatertage – wie in den Jahren zuvor mit Uraufführungen, Lesungen und Konzerten, heuer aber zum ersten Mal auch an durchaus nicht alltäglichen Spielorten. Den gesamten Beitrag finden Sie in unserer aktuellen Printausgabe oder im

Die Badener Theatertage

Das Max Reinhardt Foyer im Stadttheater ist ein Schauplatz der Badener Theatertage 2016. © Christian Husar

Theater, Musik und Literatur: Obwohl 2016 nur eine „Zwischensaison“ der Theatertage ist, hat Intendant Otto Brusatti ein hochkarätiges Programm für 14. bis 19. Jänner zusammengestellt. Ich danke Otto Brusatti und der Kulturabteilung der Stadtgemeinde Baden für die Ausrichtung der Badener

Theatertage mit Elisabeth Orth, Cornelius Obonya uvm.

Auch 2016 wird es die Theatertage wieder geben – allerdings in einer schmäleren Version als heuer. Mit dabei sind allerdings Weltstars wie Elisabeth Orth, Cornelius Obonya oder Steinberg & Havlicek. Es ist „eine schmale Version“, eine „solistische Zwischensaison“, wie Intendant

Lyrik – entfesselt: Ein dichterischer Dialog über Jahrhunderte

Lyrik ist immer hochdramatisch, meinte Otto Brusatti – und weil das so ist, wurde der Lyrik bei den 1. Badener Theatertagen ein eigener Abend eingeräumt. Was von ihm übrigbleibt, ist Einsamkeit“: In seinem „Gesang vor einem Gewitter“ wirdmet sich Wolf

Kulturamtsleiter Hans Gerd Ramacher: „Kritik gern, Parteipolitik nein“

Mehr als verärgert zeigt sich der Badener Kulturamtsleiter Hans Gerd Ramacher über Kritik an angeblichen hohen Gagen für und Aufträgen der Stadtgemeinde an Otto Brusatti. Nicht nur, dass der keinen Cent mit seinen Veranstaltungen verdient, wie Ramacher unterstreicht: Solche Meldungen,

„Jeder spinnt auf seine Weise…“

Bgm. Kurt Staska, Schauspielerin Julia Prock-Schauer, die die Titelrolle in „Antigone“ verkörpert, und Intendant Otto Brusatti.

Weil jeder „auf seine eigene Art und Weise spinnt“; wie Otto Brusatti, der Intendant der 1. Badener Theatertage meint, leis-tet sich die Stadt ab heuer einen neuen kulturellen Schwerpunkt. Denn auch eine existierende Vielfalt, da sind sich der Bürgermeister und

Mehr Theater für Baden

Beethoventage und Buchwoche gibt es schon, ein Beethovenfestival und Jazztage ebenso – und ab Jänner kommen die Theatertage dazu. Otto Brusatti hat es sich zum Ziel gemacht, dem Theater in der Kurstadt noch mehr Boden zu bieten; und das Programm

Auf Mobile-Version umschalten