Tag Archives: Bahnhof

Fahrrad-Station am Bahnhof

Eine neue Fahrrad-SelfService-Station wurde am 2. Juli auf dem Bahnhofsvorplatz in Bad Vöslau eröffnet. Im Bild: Mobilitätslandesrat Ludwig Schleritzko, Umweltstadtrat Karl Lielacher, Bürgermeister Christoph Prinz, Alexander Rechberger, Regionalleiter ÖBB-Immobilienmanagement, ÖAMTC-Stützpunktleiter Benjamin Kress und ÖAMTC-Regionalleiter Harald Lokotar. © ÖAMTC

BAD VÖSLAU. – Das Land Niederösterreich, die Stadtgemeinde Bad Vöslau die ÖBB und der ÖAMTC machen es gemeinsam möglich: Der Bahnhof in Bad Vöslau freut sich seit Anfang Juli über eine neue Fahrrad-SelfService-Station. Den gesamten Beitrag finden Sie in unserer

Mehr Kriminalität ortet die Freiheitliche Partei im Stadtgebiet von Traiskirchen und fordert dementsprechend Maßnahmen wie bessere Beleuchtung am Bahnhof oder vermehrte Polizeistreifen. Bürgermeister und Polizei sprechen dagegen von einer historisch niedrigen Kriminalitätsrate. Den gesamten Beitrag finden Sie in unserer aktuellen

Drogenproblem am Bahnhof?

TRAISKIRCHEN. – Die ÖVP Traiskirchen ortet ein Problem mit Drogenhandel am Traiskirchner Lokalbahnhof – und das vor allem dann, wenn Schüler bzw. Jugendliche unterwegs sind. Sie fordern mehr Schwerpunktkontrollen und mehr Polizeistreifen am Bahnhof. Seitens der Polizei allerdings ortet man

„Geisterzug“ nach Mödling

BAD VÖSLAU. – Ein kurioser Vorfall hat sich am 5. März zugetragen: Um 05.15 Uhr machten sich 19 Waggons, die mit Eisenprodukten beladen waren und in Bad Vöslau nur bis zur Weiterreise nach Koper abgestellt waren, selbstständig und rollten als

Künstlichkeit als Kontrast

Videos, programmiert mit nicht-linearen Algorithmen, sind derzeit am ÖBB Bahnhof Baden zu sehen.

Noch bis Ende Mai ist am Badener Bahnhof eine Videoinstallation des Badener Künstlers Walter Gorgosilits zu sehen. Gezeigt werden algorithmisch generierte Videos. Den gesamten Beitrag finden Sie in unserer aktuellen Printausgabe oder im E-Paper unter www.kiosk.at.

Glatteis auf Bahnsteig 2

Der Aufgang zum Bahnsteig 2 verfügt über keine bis zum Dach reichenden Glaswände.

BAD VÖSLAU. – Ausgerechnet der Aufgang zu jenem Bahnsteig, von dem die Züge in Richtung Wien abfahren, verfügt über keine seitlichen Glaswände. Die Folgen: Bei Regen und Nässe sind die Stiegen der Witterung ausgesetzt, was bei den aktuellen winterlichen Temperaturen

Strom tanken im Parkhaus

V.l.: Gerfried Koch (Energiereferat Baden), VzBgmin. Helga Krismer, Klaus Katschinka (Wien Energie) und Bgm. Stefan Szirucsek.

Baden ist eine der Vorzeigestädte im Bereich Elektromobilität. Im neuen ÖBB-Parkdeck am Bahnhof Baden stehen nun sechs weitere E-Ladestationen für Elektroautos zur Verfügung. Die Stadt Baden und die Wien Energie schaffen damit Infrastruktur für Bahnfahrer, um klimafreundlich mobil zu sein.

Erweiterung läuft nach Plan

Landesrat Karl Wilfing und Bürgermeister Christoph Prinz machen sich bei einem Lokalaugenschein mit Karin Joszt von den ÖBB ein Bild über den aktuellen Stand der Arbeiten für die Park&Ride-Erweiterung am Bahnhof Bad Vöslau. © ÖBB/Christian Zenger

BAD VÖSLAU. – Anfang September ist der Startschuss gefallen, und der Ausbau läuft nach Plan: Bis Juni 2017 wird die Park&Ride-Anlage um insgesamt 380 PKW- und 330 Zweirad-Stellplätze erweitert. Gebaut wird in zwei Etappen, die Investitionskos-ten liegen bei zwei Millionen

„Fast keine Behinderungen“

Die veralteten Fahrradständer und der unbefestigte PKW-Parkplatz gehören bald der Vergangenheit an. Die Fertigstellung der zweiten Ausbaustufe ist für 2017 geplant. Nach Abschluss der Arbeiten stehen insgesamt 380 PKW- und 330 Zweirad-Stellplätze zur Verfügung.

BAD VÖSLAU. – In zwei Bauetappen wird die P&R-Anlage beim Bahnhof ausgebaut. Zuerst werden zusätzliche Parkflächen geschaffen, dann die bisher unbefestigten Stellplätze überarbeitet. Die Kosten betragen rund 1.890.000 Euro. Den gesamten Beitrag finden Sie in unserer aktuellen Printausgabe oder im E-Paper unter www.kiosk.at

Mehr Parkplätze am Bahnhof

BAD VÖSLAU. - Am Vöslauer Bahnhof sollen sowohl die Park- and Ride- als auch die Bike- and Ride-Anlage erweitert werden. Ein Vertragsentwurf zwischen ÖBB, Land NÖ und der Gemeinde soll bei der nächsten Gemeinderatssitzung abgesegnet werden. Den gesamten Beitrag finden Sie

Auf Mobile-Version umschalten