Rubrik: Kultur

Operetten-Rarität im Stadttheater

Maya_Boog_1

In der selten gespielten Operette „Die geschiedene Frau“ von Leo Fall ist Maya Boog in der Rolle der scheinbar betrogenen und eifersüchtigen Ehefrau zu erleben. Ein Charakter, den sie so bisher noch nicht gespielt hat. Maya Boog im Gespräch über

Feminismus und Liebe

Das „Theater Jugendstil“ präsentiert sein neues Theaterstück „GLEICH ≠  GLEICH – Schmetterlinge im Bauch und Gender im Hirn“ über Rollenstereotype, Feminismus, erste Liebe und Sexualität im Jänner in Baden. Den gesamten Beitrag finden Sie in unserer aktuellen Printausgabe oder im

“Tritonus” auch 2019

pfafflmeyer

Auch im nächsten Jahr gibt es Konzerte aus der Reihe „Tritonus“ im Casino. Auf dem Programm unter anderem: George Gershwins “Rhapsody in Blue”, Antonin Dvorak, Johannes Brahms und Wolfgang Amadeus Mozart – wobei selten gespielte Werke wie das Konzert für

“Zigeunerbaron” in Baden

BB_Der Zigeunerbaron_Presse_Quer (c) Lukas Beck

„Es war schon ein eigenartiges Gefühl, wieder hierher zu kommen“, sagt Sebastian Reinthaller. „Aber ein solches Angebot kann man nicht ablehnen.“ Nach seinem Abschied als Intendant der Bühne Baden kehrt er nun als Barinkay in Johann Strauss´ „Zigeunerbaron“ zurück. Premiere

“Maecenas” für das Fotofestival

LAGACILLY

Erfolg bei der Verleihung des 30. Österreichischen Kunstsponsoring-Preis „MAECENAS 2018“ für das Festival La Gacilly-Baden Photo. Das Projekt wurde mit dem Sonderpreis in der Kategorie „Kunst & Kultur“ ausgezeichnet. Den gesamten Beitrag finden Sie in unserer aktuellen Printausgabe oder im

Fünf Jahre Cinema Paradiso Baden

Cinema Stadt ohne Juden foto_sap (8)

„Alle unsere Erwartungen wurden wirklich übertroffen“, freut sich Alexander Syllaba. Vor fünf Jahren brachte er sein Konzept „Cinema Paradiso“ von St. Pölten nach Baden. Das Haus in der Beethovengasse hat sich seither zu einem kulturellen Zentrum in der Innenstadt entwickelt.

Jazz-Sensation in Baden

Peter Tuscherpeg

Internationale Größen des Jazz werden am Samstag, 24. November, 19.30 Uhr, im Haus der Kunst aufspielen. Peter Tuscher‘s Blue In Green & The Next Generation. „Unbedingt hörenswert“, sagt Badens „Mr. Jazz“ Helmut Schwarzer. Den gesamten Beitrag finden Sie in unserer aktuellen Printausgabe

“Zauberlehrling” im Stadttheater

Robert Persche

Nach dem großen Erfolg im Vorjahr mit „Aladdin“, inszeniert Robert Persché heuer das Familienmusical „Der Zauberlehrling“ im Stadttheater Baden. Was ihn an Johann Wolfgang von Goethes Ballade inspiriert, erzählt Persché im Gespräch. Den gesamten Beitrag finden Sie in unserer aktuellen

Elf Tage Kulturprogramm

Flüsterzweieck

Das „art.experience“ Kulturfestival startet am 1. November in Baden. 16 Kabaretts, Lesungen und Diskussionen stehen bis zum 11. November auf dem Programm. Den gesamten Beitrag finden Sie in unserer aktuellen Printausgabe oder im E-Paper unter www.kiosk.at

Kontraste im Arnulf Rainer Museum

20181019 Vernissage Arnulf Rainer - Sarah Pichl-Kostner - Sakia Noor Van Imhoff foto_dusek (1)

Arnulf Rainers und Donald Judds Radierungen und Holzschnitte waren im Badener Frauenbad schon seit einiger Zeit zu sehen. Jetzt stehen sie im Dialog mit den skulpturalen Objekten der Bildhauerin Sarah Pichlkostner und den Installationen der niederländischen Künstlerin Saskia Noor Van

Auf Mobile-Version umschalten