Rubrik: Kultur

„Wir hatten schon „Hur & Moll“ – Kulturamtsleiter Gerd Ramacher über Nacktheit & Sex in der Kunst

Es war eine Ausstellung im Theater am Steg, die in den vergangenen Wochen für Aufregung gesorgt hat – besonders die Tatsache, dass Aktfotografien direkt beim Eingang zu einer Kleinkinderbetreuung aufgehängt waren. Kulturamtsleiter Gerd Ramacher kann die Kritik nicht nachvollziehen. Den

Österreich-Debut eines Rising Stars

Der spanische Startrompeter Manuel Blanco gibt beim Konzert der Beethoven-Philharmonie sein Österreich-Debut. © igorstudio

Die neue Saison der Beethoven-Philharmonie startet am 2. Oktober mit dem 1. Abo-Konzert im Casino, bei dem der spanische Startrompeter Manuel Blanco sein Österreich-Debut geben wird. Den gesamten Beitrag finden Sie in unserer aktuellen Printausgabe oder im E-Paper unter www.kiosk.at

Difference – A planet full of music

Joachim Csaikl © Alexander Felten

Bossa, Tango, Jazz, Blues, Pop, Chanson, Klezmer, Flamenco und vieles mehr stehen auf dem Programm eines Weltmusikabends im Kottingbrunner Wasserschloss. Den gesamten Beitrag finden Sie in unserer aktuellen Printausgabe oder im E-Paper unter www.kiosk.at

Wüstes sehen & Beethoven tanken: Das Programm für die neuen Beethoven-Kunstwochen steht fest

Otto Brusatti © z. V. g./R. Eipeldauer

Ein Beethoven-Pfad mit Beethoven-Tankstellen, eine Klangwolke, „Fidelio“ in einer bisher nicht gesehenen Version, aber auch wüste und unbekannte Stücke über Beethoven und die Uraufführung eines neuen Jelinek-Stücks: Baden rüstet sich für das Beethoven-Jubiläumsjahr 2020. Mittlerweile steht fest: Im Mai und

Für Fairness im Kulturbetrieb

Anja Markwart-Reichart hat Fair(e)Art gegründet - den Verein zur Förderung von Musik & darstellender Kunst. © SPUTNIKeins fotografie

Wenn Künstler nicht mehr von ihrer Arbeit leben können oder sich ihre Stimme ruinieren müssen, um dem allgegenwärtigen Prinzip „Immer schneller, immer mehr, immer besser“ entsprechen zu können, dann läuft etwas schief am freien Kulturmarkt. Ein neuer Verein will das

„Da streiten sich die Leut‘ herum“

Flottwell (Oliver Baier) bekommt von Azur (Franz Schiefer) alles zurück, was er von ihm als Bettler erhalten hat. © R. Eipeldauer

In der heurigen Septemberproduktion inszeniert Anselm Lipgens den „Verschwender“ moderner, doch eindeutig als Werk von Ferdinand Raimund erkennbar. Da in vielen von uns ein wenig von Flottwell steckt, spielt sein „Verschwender“ auch im Hier und Heute. Und er zeigt auf

Cross Over Competition – 10. Internationaler Gesangswettbewerb mit besonderem Namen

Es ist ein besonderer Wettbewerb, denn bei der „Cross Over Competition“ stellen junge Künstler ihr Können in völlig unterschiedlichen Sparten unter Beweis und haben damit die Möglichkeit, sich den Vertretern wichtiger Bühnen zu präsentieren. Immer wieder aber gibt es auch

Ein Stück Beethoven kehrt zurück

Ulrike Scholda, Leiterin der Abteilung Museen der Stadt Baden, Pianist Gottlieb Wallisch und  Restaurator Gert Hecher überzeugten sich vorige Woche erstmals gemeinsam vom Klang des frisch restaurierten Beethoven-Flügels.

Er war nicht mehr spielbar und stark restaurierungsbedürftig: Der historische Hammerflügel, auf dem Beethoven bei seinen Aufenthalten in Baden selbst gespielt hat. Nach einer großen Spendenaktion, einem filmreifen Abtransport aus seiner Heimatstadt und sechsmonatiger Arbeit erstrahlt er nun in neuem

Improvisation und Perfektion beim Jazzfestival

Von 12. bis 14. September steht die Rotunde am Trabrennplatz einmal mehr ganz im Zeichen der vielen unterschiedlichen Spielarten des Jazz: Sieben Bands präsentieren an drei Veranstaltungstagen ein buntes und vor allem qualitativ hochwertiges Programm. Den gesamten Beitrag finden Sie

Sind wir nicht alle Verschwender?

Anselm Lipgens inzeniert Ferdinand Raimunds „Der Verschwender“ in Kottingbrunn. © R. Eipeldauer

In seiner dreizehnten September-Produktion in Kottingbrunn, zeigt Anselm Lipgens wie aktuell dieses Zaubermärchen von Ferdinand Raimund noch immer ist. „Der Verschwender“ Julius Flottwell bleibt wohl eine wichtige Figur, doch Lipgens hinterfragt im Gespräch mit der BZ unser aller Umgang mit

Auf Mobile-Version umschalten