Rubrik: Bezirk

Neue Gesprächsreihe

Stadtrat Thomas Schneider mit VÖWI-Obmann Andreas Freisinger, Nahversorger-Pächter Krister Stummvoll, Bgm. Christoph Prinz, Stadtrat Thomas Mehlstaub und Thomas Lampl.

BAD VÖSLAU. – Ihre neue Veranstaltungsreihe „aufgeLISTEt“ hat die Liste Flammer in Gainfarn gestartet. Im Abstand von zwei Monaten will man in allen drei Ortsteilen die Stadträte der Liste und deren Ressort vorstellen. Den Auftakt machte Thomas Schneider zum Thema

Die Bagger rollen wieder

LEOBERSDORF. – Die Südbahnstraße, eine der längsten Straßen der Marktgemeinde, wird wieder zur Baustelle. Nachdem im Vorjahr der erste Abschnitt neu gestaltet wurde, rollen ab nun wieder die Bagger – inklusive neuem Radweg und grüner Baum-Allee. Den gesamten Beitrag finden

„Das ist Raubbürgertum“

Besorgt um die Zukunft des Leobersdorfer Freibads: Vize-Bgm. Harald Sorger und GGR Margit Federle (beide Liste Zukunft) fordern Ausschuss-Obmann Peter Bosezky (VP) zum Rücktritt auf. Foto: WoGa

LEOBERSDORF. – Nach der Erklärung von VP-Mandatar Peter Bosezky, den Freibad-Ausschuss, dessen Obmann er ist, bis zur nächsten Wahl nicht mehr einzuberufen und den Geldbezug dafür stattdessen zu spenden, werden die Rücktrittsforderungen von Seiten der Liste Zukunft lauter. Gegenüber der

Raumordnung wird überarbeitet

bebauungsplan2

Seit vielen Monaten wird die Überarbeitung des örtlichen Raumordnungsprogramms in Bad Vöslau emotional diskutiert. Nun soll das Programm neu aufgelegt werden. Die geplante Beschränkung auf zwei Wohneinheiten pro Grundstück dürfte dabei fallen. Den gesamten Beitrag finden Sie in unserer aktuellen

Bosezky spendet Bezug

Bosekzkys erste Spende ging an die Pfarre Leobersdorf für die Sanierung der Kirche.

LEOBERSDORF. – Nachdem VP-Gemeinderat Peter Bosezky von der Liste Zukunft nachgesagt worden war, dass er für sein Geld als Ausschuss-Obmann nichts arbeiten würde, kündigte dieser nun an, den Bezug jeden Monat an einen Leobersdorfer Verein spenden zu wollen. Den gesamten

Empfehlungen für die Wirtschaft

VöWi

Der Verein Vöslauer Wirtschaft (VÖWI) hat mit dem samstägigen Wochenmarkt vor dem Rathaus und monatlichen Netzwerktreffen für Unternehmer bereits zwei erfolgreiche Projekte umgesetzt. Nun folgt ein – bereits angekündigtes – drittes. Sogenannte „Genial Lokal Empfehlungskarten“ sollen die Wirtschaft der Stadt

Stadtgemeinde bezahlt “Papamonat”

Andi_Babler_Portrait 2017

Traiskirchens Bürgermeister Andreas Babler (SPÖ) will einen bezahlten Papamonat für alle Stadtbediensteten Traiskirchens einführen. FPÖ-Wirtschaftsvertreter Reinhard Langthaler hält wenig von dieser Idee. Den gesamten Beitrag finden Sie in unserer aktuellen Printausgabe oder im E-Paper unter www.kiosk.at

Volksbefragung ante portas

Vereint für eine Volksbefragung. GR Dietmar Plank (FP), GGR Johann Zöhling (VP) und GGR Gerhard Tschakert (SP) übergaben insgesamt 520 Unterschriften am Gemeindeamt.Foto: z.V.g.

LEOBERSDORF. – Sechs Jahre nach der Abstimmung über das geplante Krematorium steuert Leobersdorf auf die nächste Volksbefragung zu. Im Streit um den Bau der Kart-Bahn nahe der Autobahn übergaben die Oppositionsparteien nun insgesamt 520 Unterschriften am Gemeindeamt. Den gesamten Beitrag

Gefahr durch Gas und Rauch

BV Fahrzeugbrand

Lebensgefahr bestand nach einem Kohlenmonoxidaustritt in der vergangenen Woche in einem Bad Vöslauer Einfamilienhaus. Freiwillige Feuerwehr und Rotes Kreuz standen im Einsatz. Auch zu einem Fahrzeug, das mit qualmendem Motor in der Druckhausstraße stehen geblieben war, mussten die Florianis ausrücken.

Leobersdorf ist Song Contest!

Musikschul-Direktor Gerald Mittermüller (1.v.l.) und die Kollegen der Musikschule freuen sich mit „ihrer“ Gabriela Horn alias Paenda (Bildmitte, 3.v.l.) über den Start beim Eurovision Songcontest 2019.Foto: C. Husar

LEOBERSDORF. – Seit vergangener Woche ist es fix: die 31-jährige Wienerin „Paenda“ wird Österreich beim Eurovision Song Contest Mitte Mai in Tel Aviv vertreten. In Leobersdorf ist die aufstrebende, junge Musikerin schon länger keine Unbekannte mehr – unterrichtet sie doch

Auf Mobile-Version umschalten