Rubrik: Kottingbrunn/Leobersdorf

Ein Leobersdorfer Familienalbum

Layouter Roland Herzog, Buchautor Peter Selb und Kulturreferent Harald Sorger mit dem ersten Druckbogen der neuen Ortschronik. Foto: MGL/Szi

LEOBERSDORF. – Nach einjähriger Arbeitszeit ist das neue Buch „Leobersdorf – Ein Ort in Bild und Wort“ des Journalisten Peter Selb fertig. Auf 352 Seiten werden über 120 Geschichten und Anekdoten aus der Marktgemeinde erzählt, die man vielleicht noch nicht

Kostenloser W-Lan Hotspot

Die neue Freizeitsportanlage in der Weinbergstraße ist einer der zwei anvisierten Standorte, der mit einem neuen, kostenlosesen W-Lan ausgestattet werden soll.Foto: WoGa

KOTTINGBRUNN. – Die EU-Initiative „WiFi4EU“ unterstützt die Einrichtung von kostenlosen WiFi-Hotspots in öffentlichen Räumen, an denen noch kein kostenloses W-Lan-Angebot verfügbar ist. Als eine von 52 Gemeinden Niederösterreichs erhielt Kottingbrunn nun den Zuschlag für eine Förderung. Den gesamten Beitrag finden

Blutiges Familiendrama

KOTTINGBRUNN. – Kottingbrunn steht unter Schock. Am vergangenen Sonntag soll ein 31-jähriger Mann nach einem Streit nicht nur seine 29-jährige Frau und die zweijährige Tochter mit einem Küchenmesser erstochen haben, auch der elfmonate alte Sohn wurde von dem mutmaßlichen Täter

„Nächsten Schritt gegangen“

KOTTINGBRUNN. – Rund 3.500 Haushalte in Kottingbrunn haben künftig die Möglichkeit, schnelle Internet-Verbindungen von bis zu 300 Mbit/s zu nutzen. Von 26. Oktober bis 6. November finden dazu vor dem Wasserschloss spezielle Beratungstage statt. Den gesamten Beitrag finden Sie in

Ausgezeichnete Bürgerinfo

Stolze Gesichter: die Marktgemeinde Leobersdorf wurde von LH Johanna Mikl-Leiter als Sieger der Kategorie „Sonderwerbeform“ ausgezeichnet. Am Bild: Katharina Johannides, Daniel Szinovatz, Margit Pisarik, Vize-Bgm. Harald Sorger, Birgit Sorger und Gregor Nesvabda.Foto: Gerald Lechner

LEOBERSDORF. -  Leobersdorf ist ein leuchtendes Beispiel, wie man in der Kommunikation mit den Bürgern nicht nur auf klassische Medien wie Amtsblatt oder Homepage setzen kann. Dies sahen nun auch die Jurymitglieder es NÖ-weiten Wettbewerbs „KOMM:KOMM“ und kürten die Marktgemeinde

Nachhaltigkeit überzeugte

Frenetischer Jubel bei der Leobersdorfer Delegation über die Goldauszeichnung beim europäischen Nachhaltigkeits- und Lebensqualitätswettbewerb Entente Florale“.Foto: C.Husar

LEOBERSDORF. – Es ist wie ein ökologischer Ritterschlag für die Marktgemeinde Leobersdorf. Beim internationalen Wettbewerb „Entente Florale 2019“, der weit mehr als nur ein Blumenschmück-Wettbewerb ist, konnte man dank seiner zahlreichen, nachhaltigen Projekte überzeugen und Gold erobern. Den gesamten Beitrag

Wieder am Goldtreppchen

Zu Schulbeginn verteilten Mitarbeiter des ZIWA Fachmarktzentrums in Leobersdorf Schulstart-Bags. Die Mieter der Geschäfte  wählten das Fachmarktzentrum nun wieder unter die Top3 Österreichs.Foto: ZIWA

LEOBERSDORF. -  Der Shoppingcenter Performance Report untersucht, welche Shoppingzentren aus Sicht der Mieter wirtschaftlich am erfolgreichsten sind. Schon seit Jahren ist das ZIWA Fachmarktzentrum in Leobersdorf dabei unter den Besten des Landes. Auch in der aktuellen Untersuchung schaffte man es

Abfuhr für Kartbahn-Pläne

LEOBERSDORF. – Lang wurde darauf gewartet, nun ist die Stellungnahme der NÖ Landesregierung zu den Plänen einer Kartbahn vor den Toren Leobersdorfs da. Und diese fällt negativ aus, der Bau ist damit vorerst kein Thema mehr. Trotzdem sparen sowohl VP

Vize wechselt die „Seiten“

Diese Legislaturperiode noch in gemeinsamer Koalition, ab der kommenden Wahl auch in einer gemeinsamen Fraktion: GGR Wolfgang Machain und Vize-Bgm. Klaus Windbüchler.Foto: WoGa

KOTTINGBRUNN. – In der Kottingbrunner Gemeindepolitik kommt es vor der Gemeinderatswahl 2020 zu einem hochkarätigen Wechsel. Der von der FPÖ ausgeschlossene Vize-Bgm. Klaus Windbüchler wird für Wolfgang Machains Liste Pro Kottingbrunn antreten. Die Bürgerliste erhofft sich dadurch die Mandatszahl zu

Ärztecenter für Kottingbrunn

Bgm. Christian Macho, Ziegelwagner Geschäftsführerin Julia Klinglmüller und Architekt Florian Klinglmüller freuen sich, dass sich im neuen Medicalcenter zahlreiche Synergien ergeben können.Foto: ZiWa

KOTTINGBRUNN. – Durch die Errichtung eines Medicalcenters im Zentrum Kottingbrunns soll das Angebot im ZiWa Fachmarktzentrum erweitert werden. Durch die verschiedensten medizinischen Angebote sollen sich gezielt Synergien für die Patienten ergeben. Den gesamten Beitrag finden Sie in unserer aktuellen Printausgabe

Auf Mobile-Version umschalten