Rubrik: Kottingbrunn/Leobersdorf

Mehr als nur Blumenschmuck

Bgm Andreas Ramharter, Projekt-Koordinatorin Margit Pisarik und Entente-Chef Herbert Titz freuen sich auf Leobersdorfs Antreten beim europäischen Wettbewerb.Foto: C.Husar

LEOBERSDORF. – In knapp einem Monat ist es soweit und Leobersdorf stellt sich als Vertreter Österreichs der Jury der „Entente Florale“. Bei dem Wettbewerb zwischen Gemeinden aus acht europäischen Ländern stehen mittlerweile weit mehr als nur Blumen im Mittelpunkt. Den

Nach 35 närrischen Jahren

Kassier Ernestine Brunner, Bundeselferat Franz Brunner, Ehrenpräsident Robert Weitzbauer, Kassier-Stv. Heidemarie Kaiser, Präs. Carina Riepl, Schriftführer-Stv. Ulrike Kreppenhofer, Vize-Präsident Christian Resch und Schriftführerin Michaela Sevcik.Foto: M. Knotzer

Nach 35 Jahren gibt es einen Wechsel an der Spitze der Faschingsgilde Kottingbrunn. Langzeit-Präsident Robert Weitzbauer, der schon bei der letzten Gerüchtesitzung für seine langjährige Tätigkeit geehrt wurde, übergab sein Amt an an seine jahrelange „Vize“ Carina Riepl. Den gesamten

Pieller wieder „Falken-Opa“

Niedlich anzusehen, laut und hungrid: die ersten sechs jungen Turmfalken sind bereits geschlüpft, weitere werden in Kürz folgen. Fotos: WoGa

KOTTINGBRUNN. – Die Turmfalken, die schon seit Jahren in Kottingbrunn nisten, fühlen sich im Wasserschloss scheinbar pudelwohl. Die erste fünf Jungtiere sind bereits geschlüpft und weitere Eier wurden entdeckt. Aufgrund der großen „Nachfrage“ der Falken ist sogar ein dritter Brutkasten

„Bürger haben klar entschieden“

LEOBERSDORF. – Die Volksbefragung über den möglichen Bau der Kart-Bahn in Leobersdorf brachte, zumindest prozentuell betrachtet, ein eindeutiges Ergebnis. Zwei Drittel stimmten gegen die Bahn. Wie mit dem Ergebnis – bei einer Wahlbeteiligung von rund 36 Prozent – aber umgegangen

Rettung für Millionen im Irak

Die Unterzeichnung des Vertrags war ein großer Medienrummel im Irak. Mit der Firma iLF stellt Leobersdorfs Bgm. Andreas Ramharter sicher, das rund 10 Mio Menschen im Südirak mit lebensichtigem Trinkwasser versorgt werden können. Foto: Ramharter

LEOBERSDORF. – Andreas Ramharter ist nicht nur Bürgermeister in Leobersdorf. Als Vizepräsident der iLF war er kürzlich im irakischen Fernsehen zu sehen. Gemeinsam mit dem Infrastrukturminister unterzeichnete Ramharter einen Vertrag, der die Trinkwasserversorgung von rund 10 Millionen Menschen garantieren soll.

Plastik sucht man hier vergebens

Plastik wird man in Gabis Lukschs Naturkostladen vergebens suchen. Aus rund 100 verschiedenen Gläsern kann man sich alles, was das Herz begehrt genau nach Portionsgröße selbst abfüllen - bis hin zu Putz- und Waschmitteln  (c) W.Gams

KOTTINGBRUNN. – In „Gabis Naturkostladen“, der vergangene Woche in Kottingbrunn eröffnet wurde, wird man Plastik vergebens suchen. Das Sortiment umfasst über 500 verschiedene Artikel, die ganz ohne Kunststoffverpackung auskommen. Um ihren Traum vom regionalen Naturkostladen zu verwirklichen, verkaufte Inhaberin Gabi

Rad-Lücke geschlossen

Umweltgemeinderat Gerhard Stampf freut sich mit den Beschäftigten über das zusätzliche Mobilitätsangebot im Ared Park, wo vier zusätzliche Nextbikes zur Verfügung stehen. Foto: MGL/Szi

LEOBERSDORF. – Ab sofort kommen Pendler noch einfacher vom Leobersdorfer Bahnhof zum Ared Park. In der Gewerbezone wurde nun eine neue Nextbike-Station mit vier Leihrädern eröffnet und diese wichtige Lücke im Radnetz der Marktgemeinde geschlossen. Den gesamten Beitrag finden Sie

Magische Grenze überschritten

KOTTINGBRUNN. – Die Marktgemeinde Kottingbrunn konnte im vergangenen Jahr ihren Schuldenstand nicht nur um über 500.000 Euro reduzieren, erstmals konnte man auch die „magische Grenze“ von 3 Mio. Euro an Einnahmen aus der Kommunalsteuer übertreffen. Den gesamten Beitrag finden Sie

Sattes Plus im Haushalt

LEOBERSDORF. – In Leobersdorf wurde im vergangenen Jahr mehr als erfolgreich gewirtschaftet. Der aktuelle Rechnungsabschluss, der in der jüngsten Gemeinderatssitzung präsentiert wurde, weist ein sattes Plus von 72.000 Euro aus. Darüber hinaus konnten die Schulden der Marktgemeinde um 3 Mio

Euro-Velo-9 vor Eröffnung

KOTTINGBRUNN. – Die Arbeiten am Thermenradweg Euro-Velo-9 sind so gut wie abgeschlossen. Am 19. Mai soll der sanierte Radweg nun mit einer Sternfahrt eröffnet werden. Gleichzeitig möchte die Marktgemeinde dabei auch offiziell die Fertigstellung der Arbeiten des sanierten Wasserschlosses feiern.

Auf Mobile-Version umschalten