Rubrik: Bad Vöslau/Sooß

Die Brücke zum inneren Kind

Elena Vasilyeva

BAD VÖSLAU. – Seit genau einem Jahr ist Bad Vöslau um ein neues Museum reicher: Elena Vasilyeva hat sich in der Villa Pazelt den Traum vom eigenen Puppenmuseum erfüllt. In die Schaukästen schaffen es aber nur Exponate, die ihrer strengen

Große Kleinkunst in Wohnzimmer-Atmosphäre

Stefan und Petra Reicher mit Dominik Landolt von „Kraut“ präsentierten vorige Woche das Programm für das erste Halbjahr 2020 im HOB i RAUM im Kammgarnzentrum. © z. V. g./ideenWerkstatt

BAD VÖSLAU. – Allein von September bis Dezember 2019 haben Petra und Stefan Reicher 40 Veranstaltungen im HOB i RAUM organisiert. Vorige Woche präsentierten die beiden die kulturellen Höhepunkte, die im ersten Halbjahr 2020 auf alle Kunst- und Kulturinteressierten warten.

Wenige Überraschungen

Der neue, frisch gewählte Bad Vöslauer Gemeindevorstand: StR Ernst Tiefengraber und StR Eva Mückstein (Grüne), StR Thomas Mehlstaub (Liste Flammer), Bgm. Christoph Prinz, StR Harald Oissner, Vizebgm. StR Gerhard Sevcik, StR Thomas Lampl, StR Anita Tretthann (alle Liste Flammer), StR Karl Wallner (SPÖ), StR Thomas Schneider (Liste Flammer) und StR Karl Lielacher (ÖVP).

BAD VÖSLAU. – Es war eine sehr eindeutige Wahl des Bürgermeisters und der Stadträte und eine nicht ganz so eindeutige Wahl des Vizebürgermeisters, die bei der konstituierenden Sitzung des Bad Vöslauer Gemeinderats am vergangenen Donnerstag über die Bühne gingen. Einige

Ein Henry Laden für Vöslau

BAD VÖSLAU. – „Wiederverwenden statt wegwerfen“ heißt es ab dem Frühsommer in der Kleinregion „badsooßbrunn“: Im Mai oder Juni eröffnet das Rote Kreuz in Bad Vöslau einen Henry-Laden. Den gesamten Beitrag finden Sie in unserer aktuellen Printausgabe oder im E-Paper

Prachtnelke und Kantenlauch: Eine „Brennessel“ für das Projekt Schweizerwiese

Ein stolzes Preisgeld in der Höhe von 14.166 Euro konnten die Vertreter der Stadtgemeinde für das Projekt Schweizerwiese entgegennehmen. © Blühendes Österreich

BAD VÖSLAU. – Die Stadtgemeinde wurde für ihr Projekt „Schweizerwiese“ mit dem größten heimischen Naturschutzpreis „Die Brennessel“ ausgezeichnet. Mit 14.166 Euro Prämie wird die Erhaltung und Pflege dieser Feuchtwiese vor der Haustüre der Stadtgemeinde unterstützt – denn von den meisten

„Noch leben wir…“ – Wirtschaft und Politik erarbeiten Masterplan für‘s Zentrum

VÖWI-Obmann Andreas Freisinger und Wirtschaftsstadtrat  Thomas Schneider (Liste Flammer).

BAD VÖSLAU. – Vorige Woche haben sich Vertreter des zukünftigen Gemeinderats und des Vereins Vöslauer Wirtschaft getroffen, um die nächsten Schritte für die anstehende Zentrumsgestaltung festzulegen. Im Gespräch mit der BZ konkretisieren Wirtschaftsstadtrat Thomas Schneider (Liste Flammer) und VÖWI-Obmann Andreas

75 E-Kilometer pro Tag: Positive Bilanz für das Projekt E-Car-Sharing

BAD VÖSLAU. – Im Oktober 2019 wurde das Projekt E-Car-Sharing in Bad Vöslau gestartet – und die erste Bilanz fällt durchaus positiv aus: Knapp 9.000 Kilometer wurden bis Ende Jänner mit dem neuen Fahrzeug zurückgelegt, das entspricht etwa 75 Kilometern

Aus Harrer wird „Der Mann“

BAD VÖSLAU. – Jeder, der hin und wieder am Schlossplatz ist, weiß: Die Harrer-Filiale ist niemals leer. Trotz hervorragender Kundenfrequenz  wird die Filiale aber nur mehr bis Ende August in der gewohnten Form geöffnet sein. Ab dann wird die Bäckerei-Kette

Schon heuer CO2-neutral: Vöslauer erreicht Nachhaltigkeitsziele früher als gedacht

Das Projekt „Musi River Hydro“ in Indonesien © South Pole

BAD VÖSLAU. – Fünf Jahre früher als geplant hat die Vöslauer Mineralwasser GmbH zwei ihrer wesentlichen Nachhaltigkeitsziele erreicht: Das gesamte PET-Sortiment wird mit März 2020  zu 100% auf rePET – also recyceltes PET – umgestellt, und die komplette Produktion läuft

„Flashmob“ im Merkur-Markt sorgt für Diskussion

Der Flashmob im Merkur-Markt am Samstag vor der Wahl sorgt auch nach der Wahl noch für Diskussion.

BAD VÖSLAU. – Es war am 18. Jänner, am Samstag vor der Gemeinderatswahl: An diesem Tag hat die Liste Flammer an mehreren Orten der Stadt einen Flashmob veranstaltet, um auf ihr Wahlprogramm hinzuweisen – unter anderem im Merkur-Markt. Diese Aktion