Rubrik: Bezirk

Im Kampf gegen Berberitze & Co

Gebüschaustriebe müssen ausgehackt werden, das wichtigste Werkzeug dabei ist der Krampen. © Raphaela Obermair

PFAFFSTÄTTEN. – Ausgerüstet mit Krampen und Gartenschere zogen elf Freiwillige in der Vorwoche aus, um sich auf der Umweltbaustelle „Vielfalt am Alpen-Ostrand“ des Österreichischen Alpenvereins gemeinsam mit einer Schafherde gegen das Verschwinden der Trockenrasen einzusetzen. Den gesamten Beitrag finden Sie

Infrarotgerät gegen Unkraut

Dem Unkraut wird mit Infrarot zu Leibe gerückt! Im Bild (v.l.) Gerald Burger, Bgm. Christoph Prinz, Kurt Nemecek und Hubert Worscha. © Stadtgemeinde Bad Vöslau

BAD VÖSLAU.- Seit einem Monat sind drei neue Helfer auf dem Vöslauer Bauhof im Einsatz: Ein neues Infrarot-Geräte-Trio sorgt nun für die ökologische Unkrautbekämpfung auf den Friedhöfen. Den gesamten Beitrag finden Sie in unserer aktuellen Printausgabe oder im E-Paper unter

Wohnungen statt Pension

Seit kurzem Rollen neben der B18 die Bagger. Wo bis vor kurzem noch die Pension Fasan zu finden war, sollen bis Ende 2020 33 neue Wohnungen entstehen. (c) P.Selb

LEOBERSDORF. – Wo einst die Pension Fasan zu finden war, kommen bis Ende des kommenden Jahres 33 neue Wohnungen. Der Zustand des Gebäudes war jedoch so desolat, dass nur ein Neubau möglich war. Die bestehenden Geschäftslokale sollen nach Fertigstellung wieder

Großes Herz für Radfahrer

GR Karin Blum unterwegs mit ihrem Lastenfahrrad. (c) SG Traiskirchen

TRAISKIRCHEN. – Initiative zeigt die Stadtgemeinde Traiskirchen in Sachen grüner Mobilität und Radfreundlichkeit: Bei der letzten Gemeinderatssitzung wurde eine Förderung für den Ankauf von Lasten- und Klapprädern mit oder ohne E-Motor beschlossen. Vor kurzem eröffnete außerdem eine SelfSercie-Station für Radfahrer

Bühne frei für das 34. Stadtfest

„The Best of Tina“ als musikalischer Höhepunkt! Foto: Andi Martyka

BAD VÖSLAU. – Am Sonntag, 18. August geht im stimmungsvollen Schlosspark das bereits 34. Stadtfest über die Bühne – einer der unbestrittenen Höhepunkte des Bad Vöslauer Veranstaltungskalenders. Eintritt: freie Spende! Den gesamten Beitrag finden Sie in unserer aktuellen Printausgabe oder

Gemeinde investiert in CCK

KOTTINGBRUNN. – Der CCK-Wirtschaftspark nahe dem Vöslauer/Kottingbrunner Flugplatz wächst kontinuierlich von Jahr zu Jahr. Die Marktgemeinde Kottingbrunn bekam nun die Chance, weitere Anteile zu erwerben – und nützte diese prompt per Gemeinderatsbeschluss. Den gesamten Beitrag finden Sie in unserer aktuellen

Weitere Verkehrsberuhigung

In der Leobersdorfer Begegnungszone gilt ein 20er. Kaum haben manche Lenker diese jedoch verlassen, wird Gas gegeben.Foto: WoGa

LEOBERSDORF. – Es ist ein Kritikpunkt, der immer wieder geäußert wird: Viele Autofahrer steigen auf‘s Gas, nachdem sie die Begegnungszone rund um den Hauptplatz verlassen haben. Doch ab 2020 wird die Hauptstraße saniert – nicht zuletzt, um den Geschwindigkeitsübertretungen ein

Gemeinsam im Garten

Die Gemüse-Beete im Gemeinschaftsgarten Pfaffstätten gedeihen prächtig. Im Bild (v.l.n.r.) Uschi Fembek-Gruber vom Arbeitskreis „Gesundes Pfaffstätten“, Gerald und Manuela Höfler, Asmaa Abo Ghrash, Barbara Strauch und GR Dorothea Davidson.  Foto: PeVan

PFAFFSTÄTTEN.- Vergangenen Oktober berichtete die Badener Zeitung über das Projekt Gemeinschaftsgarten in Pfaffstätten. Damals war das 500m2 große Gelände am Bahnhof noch mit unzähligen Pflastersteinen übersäht, der Boden uneben und alles verwuchert. Seitdem ist viel passiert. Den gesamten Beitrag finden

Leistbares Wohnen für Junge

Vorbereitungen für den Spatenstich für das „Junge Wohnen“ am 30. Juli 2019. Bgm. Christoph Prinz, Sozialstadträtin Anita Tretthann und Baustadtrat Harald Oissner (Liste Flammer) besichtigen die Vorarbeiten für das „Junge Wohnen“.Foto: z. V. g.

BAD VÖSLAU.- 35 Wohneinheiten für Personen, die maximal 35 Jahre alt sind: In der Bad Vöslauer Geymüllerstraße fand  vergangenen Dienstag der Spatenstich für das Projekt „Junges Wohnen“ statt. Die Fertigstellung ist für Ende 2020 geplant. Den gesamten Beitrag finden Sie

Sorge um Verkehrssicherheit

Hier der Blick aus der unteren Wüstegasse (Sackgasse) in Richtung der besagten Kreuzung: Bahngleise, Wüstegasse, Mühlgasse/Badenerstraße. Anita Messinger steht bei der zukünftigen Hauseinfahrt und derzeitigen Baustellenzufahrt. Sie befürchtet, dass an diesem neuralgischen Punkt, Autos vermehrt auf den Bahngleisen zu stehen kommen könnten.

PFAFFSTÄTTEN.- Neben der Badener Bahn Station „Pfaffstätten Rennplatz“ wird ein Haus gebaut, dessen Zufahrt entlang des Zaunes zur Badener Bahn-Station verlaufen wird. Anrainerin Anita Messinger sorgt sich, dass die ohnehin schon komplizierte Kreuzungssituation durch die zusätzliche Ausfahrt noch gefährlicher werden

Auf Mobile-Version umschalten