Rubrik: Bezirk

„Weiter gemeinsam gestalten“

Nach dem Wahleinspruch hat Kottingbrunn nun doch seinen Bürgermeister. In der Gemeinderatssitzung am vergangenen Freitag wurde Christian Macho (re.) mit 31 gültigen Stimmen zum neuen Ortschef gewählt. Klaus Windbüchler (li.) bleibt sein Vize.Foto: WoGa

KOTTINGBRUNN. – Etwas verspätet, nachdem zuerst die Entscheidung des NÖ Landeswahlbehörde abgewartet werden musste, wurde Christian Macho (VP) am vergangenen Freitag mit großer Zustimmung zum Bürgermeister gewählt. In den kommenden fünf Jahren möchte er weiter auf Dialog mit den anderen

Die Brücke zum inneren Kind

Elena Vasilyeva

BAD VÖSLAU. – Seit genau einem Jahr ist Bad Vöslau um ein neues Museum reicher: Elena Vasilyeva hat sich in der Villa Pazelt den Traum vom eigenen Puppenmuseum erfüllt. In die Schaukästen schaffen es aber nur Exponate, die ihrer strengen

Große Kleinkunst in Wohnzimmer-Atmosphäre

Stefan und Petra Reicher mit Dominik Landolt von „Kraut“ präsentierten vorige Woche das Programm für das erste Halbjahr 2020 im HOB i RAUM im Kammgarnzentrum. © z. V. g./ideenWerkstatt

BAD VÖSLAU. – Allein von September bis Dezember 2019 haben Petra und Stefan Reicher 40 Veranstaltungen im HOB i RAUM organisiert. Vorige Woche präsentierten die beiden die kulturellen Höhepunkte, die im ersten Halbjahr 2020 auf alle Kunst- und Kulturinteressierten warten.

Neues Kapitel mit 100 Prozent

Andreas Babler nimmt die Gratulation zur einstimmigen Wahl zum Bürgermeister von Vizebürgermeister Franz Gartner entgegen. © Stadtgemeinde Traiskirchen

TRAISKIRCHEN. – Es ist ein neues Kapitel, das nach 100 Jahren in der Geschichte der Stadtgemeinde Traiskirchen aufgeschlagen wurde: Bei der konstituierenden Sitzung des Gemeinderats in der Vorwoche wurde Andreas Babler mit 100% der Stimmen wieder zum Bürgermeister gewählt. Den

Rückzug nach 25 Jahren

Harald Sorger (c) W.Gams

LEOBERSDORF. – Schon vor der konstituierenden Sitzung des Leobersdorfer Gemeinderats kam es zum Paukenschlag in der Gemeindepolitik. Nach 25 Jahren im Gemeinderat verließ Urgestein und Vize-Bgm. Harald Sorger die politische Bühne. Neuer Vize-Bgm. wurde Walter Cais. Bürgermeister bleibt Andreas Ramharter.

„Das überlebt kein Baum“

Der Blick auf die Ahornallee: Links die Bäume der Kapellengasse 5, rechts die zurückgeschnittenen Bäume der Liegenschaft Nummer 7.

WIENERSDORF. – Es war ein Aufschrei der Wohnungseigentümer in der Wohnhausanlage der Kapellengasse 5: Auf der angrenzenden Liegenschaft der Kapellengasse 7 wurde die Hälfte der Ahornallee zurückgeschnitten – und zwar so sehr, dass die Bäume heuer wohl nicht mehr austreiben

Wenige Überraschungen

Der neue, frisch gewählte Bad Vöslauer Gemeindevorstand: StR Ernst Tiefengraber und StR Eva Mückstein (Grüne), StR Thomas Mehlstaub (Liste Flammer), Bgm. Christoph Prinz, StR Harald Oissner, Vizebgm. StR Gerhard Sevcik, StR Thomas Lampl, StR Anita Tretthann (alle Liste Flammer), StR Karl Wallner (SPÖ), StR Thomas Schneider (Liste Flammer) und StR Karl Lielacher (ÖVP).

BAD VÖSLAU. – Es war eine sehr eindeutige Wahl des Bürgermeisters und der Stadträte und eine nicht ganz so eindeutige Wahl des Vizebürgermeisters, die bei der konstituierenden Sitzung des Bad Vöslauer Gemeinderats am vergangenen Donnerstag über die Bühne gingen. Einige

Ein Henry Laden für Vöslau

BAD VÖSLAU. – „Wiederverwenden statt wegwerfen“ heißt es ab dem Frühsommer in der Kleinregion „badsooßbrunn“: Im Mai oder Juni eröffnet das Rote Kreuz in Bad Vöslau einen Henry-Laden. Den gesamten Beitrag finden Sie in unserer aktuellen Printausgabe oder im E-Paper

Altes Handwerk voll im Trend

Wenn Trockensteinmauern fachkundig errichtet werden halten sie aufgrund ihrer Wasserdurchlässigkeit wesentlich länger als Betonmauern - oft sogar Jahrhunderte lang. © Ines Lemberger

TRAISKIRCHEN. – Trockensteinmauern im UNESCO Biosphärenpark Wienerwald bieten nicht nur seltenen Arten einen besonderen Lebensraum, sondern sind auch ein besonderer Hingucker in Privatgärten. Gelegenheit, dieses alte Handwerk zu erlernen, gibt es von 26. bis 28. März in Traiskirchen. Beim dreitägigen

Prachtnelke und Kantenlauch: Eine „Brennessel“ für das Projekt Schweizerwiese

Ein stolzes Preisgeld in der Höhe von 14.166 Euro konnten die Vertreter der Stadtgemeinde für das Projekt Schweizerwiese entgegennehmen. © Blühendes Österreich

BAD VÖSLAU. – Die Stadtgemeinde wurde für ihr Projekt „Schweizerwiese“ mit dem größten heimischen Naturschutzpreis „Die Brennessel“ ausgezeichnet. Mit 14.166 Euro Prämie wird die Erhaltung und Pflege dieser Feuchtwiese vor der Haustüre der Stadtgemeinde unterstützt – denn von den meisten