„Green Economy“ statt LKW: Stadt kauft riesiges Entwicklungsgebiet

Bgm. Andreas Babler vor dem Areal, in dem früher das Bamberger-Werk untergebracht war.

TRAISKIRCHEN. – Jetzt ist es unter Dach und Fach: Die Stadtgemeinde Traiskirchen hat das knapp 40.000 m2 große Areal des ehemaligen Steinmetz-Großbetriebs Bamberger gekauft. Ziel ist es, einen „Green Campus“ zu errichten.

Den gesamten Beitrag finden Sie in unserer aktuellen Printausgabe oder im E-Paper unter www.kiosk.at

„Green Economy“ statt LKW: Stadt kauft riesiges Entwicklungsgebiet
0 votes, 0.00 avg (0% score)

Auf Mobile-Version umschalten