„Fauenpower 55+“ als Jobmotor

Das Medieninteresse war groß, als das neue Förderprogramm in der Vorwoche im Badener AMS vorgestellt wurde. V.l.: AMS-Baden-Leiterin Claudia Schweiger, AMS NÖ-Landesgeschäftsführer Sven Hergovich, LR Martin Eichtinger und Bgm. Stefan Szirucsek. Foto: RaDi

Noch läuft der Wirtschatsmotor ganz gut, wenn man den Prognosen aber Glauben schenken darf, wird das nicht mehr lange so bleiben. Vor allem ältere Frauen haben es bei der Jobsuche schon  jetzt immer schwerer. Beim AMS sorgt man deswegen mit einem neuen Förderprogramm vor.

Den gesamten Beitrag finden Sie in unserer aktuellen Printausgabe oder im E-Paper unter www.kiosk.at

„Fauenpower 55+“ als Jobmotor
0 votes, 0.00 avg (0% score)

Auf Mobile-Version umschalten