„Fotografie kann weh tun“

Christian Schörg ist Landesinnungsmeister der Berufsfotografen. Er steht selbst seit 41 Jahren hinter der Kamera und ist seit 30  Jahren selbstständig.

Von 29. August bis 2. Oktober laden die NÖ Berufsfotografen anlässlich des 180-jährigen Geburtstags der Fotografie zu einer Jubiläumsausstellung auf die Schallaburg. Nicht zuletzt geht es den Fotografen auch darum, zu zeigen, dass Qualität gerade heutzutage, wo jeder einzelne mit dem Smartphone eine eigene Kamera in der Tasche hat, wichtiger ist denn je. Denn Fotografieren ist mehr als nur den Auslöser drücken.

Den gesamten Beitrag finden Sie in unserer aktuellen Printausgabe oder im E-Paper unter: www.kiosk.at

„Fotografie kann weh tun“
0 votes, 0.00 avg (0% score)

Auf Mobile-Version umschalten