Perücken, Kerzen und Besenstiel

Maria Taytakova (Rosetta) und Pablo Cameselle (Bazzotto) in Georg Anton Bendas „Der gute Ehemann“. © Barbara Pálffy

Es gibt nicht oft die Gelegenheit, Musiktheater so zu erleben, wie das die Menschen vor hunderten Jahren erfahren durften. Genau diesem Erlebnis hat sich Bernd R. Bienert, Gründer und Intendant von Teatro Barocco, verschrieben. Noch bis 17. August macht Teatro Barocco im Casino Baden Station – diesmal gleich mit zwei besonderen Stücken.

Den gesamten Beitrag finden Sie in unserer aktuellen Printausgabe oder im E-Paper unter www.kiosk.at

Perücken, Kerzen und Besenstiel
1 votes, 1.00 avg (47% score)

Auf Mobile-Version umschalten