„Hör´ ich Cymbalklänge …“ – Premiere von Franz Lehárs „Zigeunerliebe“ in der Sommerarena

Vincent Schirrmacher (Jószi) und Cornelia Horak (Zorika) © R. Eipeldauer

Nach der erfolgreichen Eröffnung der Sommersaison mit Carl Zellers „Vogelhändler“, feierte nun Franz Lehárs „Zigeunerliebe“ in der Sommerarena Premiere. Isabella Fritdum inszeniert diese romantische Operette als kurzweiliges, farbenfrohes Märchen. Das hervorragende Ensemble beeindruckt mit Spiel und Gesang, das Ballett mit „fließenden“ Choreographien.

Den gesamten Beitrag finden Sie in unserer aktuellen Printausgabe oder im E-Paper unter www.kiosk.at

„Hör´ ich Cymbalklänge …“ – Premiere von Franz Lehárs „Zigeunerliebe“ in der Sommerarena
0 votes, 0.00 avg (0% score)

Auf Mobile-Version umschalten