In Rekordtempo um den See

Schiemers Motto im Burgenland: „Schneller laufen um früher auf dem Ziel-Sofa zu sitzen.“ Mit 9:26 Stunden sorgte der Vöslauer für einen neuen Streckenrekord auf der 120 km-Runde.Foto: z.V.g.

LAUFEN. – 24 Stunden hätten die Läufer und Walker beim „Burgenland Extrem“ Zeit gehabt, um die 120km lange Strecke rund um den Neusiedler See zu bewältigen. Als ein Großteil der Läufer aber erst die Hälfte der Strecke hinter sich hatte, war der Vöslauer Gerhard Schiemer längst schon wieder zu Hause. Gerade mal 9:28 Stunden benötige er – so wenig, wie noch nie ein Läufer zuvor.

Den gesamten Beitrag finden Sie in unserer aktuellen Printausgabe oder im E-Paper unter www.kiosk.at

In Rekordtempo um den See
1 votes, 5.00 avg (87% score)

Auf Mobile-Version umschalten