Vom Glück mit dem Pech

Erfolgreicher Abschluss des LEADER Projekts Schwarzföhre 2.0 – viele touristische Angebote und kulinarische Schmankerln konnten dabei entwickelt werden – wie auch Tourismuslandesrätin Petra Bohuslav (2.v.r.) zufrieden feststellen konnte.

In Hernstein ist das traditionelle Handwerk der Pecherei noch bis heute lebendig. Dass das alte Handwerk nicht ausstirbt ist vor allem dem Leaderprojekt „Schwarzföhre 2.0“ und dem unermüdlichen Einsatz der „KEAFöhrenen“ zu verdanken.

Den gesamten Beitrag finden Sie in unserer aktuellen Printausgabe oder im E-Paper unter www.kiosk.at

Vom Glück mit dem Pech
0 votes, 0.00 avg (0% score)

Auf Mobile-Version umschalten