Startups nach Leobersdorf

Der Ared Park soll Schritt für Schritt erweitert werden. Bis Winter 2019 wird mit dem „Business Port A27“ Platz für junge Startups und innovative Betriebe geschaffen.Bild: plankwadrat

LEOBERSDORF. – Auf einer Gesamtfläche von rund 1.700m2 wird im Ared Park mit dem „Business-Port A27“ Platz für 30 Büros, vier Geschäftslokale und vier Lagerhallen geschaffen. Besonders junge Startups und innovative Betriebe sollen damit nach Leobersdorf gelotst werden.

Den gesamten Beitrag finden Sie in unserer aktuellen Printausgabe oder im E-Paper unter www.kiosk.at

Startups nach Leobersdorf
1 votes, 1.00 avg (47% score)

Auf Mobile-Version umschalten