„Bin verwachsen mit der Musik“ – Sona MacDonald kommt nach Baden in(s) „Grand Hotel“

Sona MacDonald © R. Eipeldauer

Ihr Repertoire reicht von Nestroy bis Thomas Bernhard, von Brecht und Weill bis Cole Porter. Der BZ erzählt Kammerschauspielerin und zweifache Nestroy-Preisträgerin Sona MacDonald, warum diese Vielseitigkeit für sie so wichtig ist. Und, dass es sie freut, auf der Straße erkannt zu werden.

Den gesamten Beitrag finden Sie in unserer aktuellen Printausgabe oder im E-Paper unter www.kiosk.at.


„Bin verwachsen mit der Musik“ – Sona MacDonald kommt nach Baden in(s) „Grand Hotel“
0 votes, 0.00 avg (0% score)

Auf Mobile-Version umschalten