Stadt stellt sich ihrer Geschichte

Mit einem Festakt im Arnulf Rainer Museum wurde vergangenen Sonntag ein vorläufiger Schlussstrich unter das jahrzehnte lange „Nicht-Erinnern-Wollen“ in Baden gesetzt. Mit dem Mahnmal möchte man nicht nur der jüdischen, sondern aller ermordeten oder vertriebenen NS-Opfer gedenken.

Den gesamten Beitrag finden Sie in unserer aktuellen Printausgabe oder im E-Paper unter www.kiosk.at

Stadt stellt sich ihrer Geschichte
0 votes, 0.00 avg (0% score)

Auf Mobile-Version umschalten