Die „Weibsbilder“ sind zurück

Andrea Girsch, Sonja Grenz und Julia Bruckner (v. li.) sind „Die Weibsbilder“.

BAD VÖSLAU. – Weil Frauen ja manchmal ihre Meinung ändern, kommt das Publikum am 31. März und 1. April in den Genuss einer neu überarbeiteten Version des Erfolgsmusicals „Die Weibsbilder“. Julia Bruckner, Sonja Grenz und Andrea Girsch schlüpfen erneut in die Rollen der drei „Weibsen“ und geben diese im HOB i RAUM zum Besten.

Den gesamten Beitrag finden Sie in unserer aktuellen Printausgabe oder im E-Paper unter www.kiosk.at.


Die „Weibsbilder“ sind zurück
0 votes, 0.00 avg (0% score)

Vario Haus Auszeichnung

Staatliche Auszeichnung für VARIO-HAUS
Die VARIO-BAU Fertighaus GesmbH wurde 1983 gegründet. Unter der Spitzenmarke im Fertighausbau „VARIO-HAUS“ werden Einfamilienhäuser primär als Niedrigstenergie- oder Passivhäuser ... weiterlesen

Anzeige

Auf Mobile-Version umschalten