AMS hat wenig Grund zum Jubeln

Es klingt kurios, dennoch dürfte die Zahl der Jobsuchenden trotz Rekordbeschäftigung bald einen historischen Höchstwert erreichen. Einen der Hauptgründe sieht die Leiterin des AMS Baden in der „Europäisierung“ des Arbeitsmarktes. Immer mehr Slowaken, Ungarn oder Bulgaren arbeiten bei uns.

Den gesamten Beitrag finden Sie in unserer aktuellen Printausgabe oder im E-Paper unter www.kiosk.at.

AMS hat wenig Grund zum Jubeln
3 votes, 2.33 avg (53% score)

Auf Mobile-Version umschalten