Behindertenparkplätze sind rar

Barbara Eder zeigt am Brusattiplatz die Problematik. Zwar gibt es dort zwei Behinderten-Parkplätze. Diese sind jedoch meist von nicht-Behinderten belegt. Foto: RaDi

Seit einer missglückten Operation ist Barbara Eder auf ihre Krücken angewiesen. Täglich verbringt sie rund zwei Stunden bei einem Orthopäden am Pfarrplatz, der ihr Infusionen verabreicht. Einen Parkplatz findet sie aber so gut wie nie. Die wenigen Sonder-Parkplätze wären von „Falschparkern“ verstellt.

Beinahe jeden Wochentag ist Barbara Eder gezwungen, in die Badener Innenstadt zu fahren, um hier Behandlungen über sich ergehen zu lassen. Nachdem sie aufgrund ihrer Behinderung nicht allzu gut zu Fuß ist, versucht sie, meist vergebens einen der Parkplätze zu ergattern, die für Behinderte reserviert sind.
„Unlängst war ich froh, gleich um die Ecke in der Antonsgasse einen gefunden zu haben. Ich war gerade ausgestiegen, als zufällig ein Polizist vorbeikam, der mich darauf aufmerksam machte, dass dieser Stellplatz für eine ganz bestimmte Autonummer reserviert wäre und ich dort nicht stehen dürfte. Da in diesem Bereich auch die Kurzparkzone meist dicht verparkt ist, muss ich oft sehr lange im Kreis fahren, bis ich endlich einen Parkplatz finde“, schildert die Dame, die auch sonst eher schlechte Erfahrungen mit den Behinderten-Parkplätzen gemacht hat.
„Wenn man genau schaut, dann haben die meisten Autofahrer, die auf den ausgewiesenen Plätzen stehen, gar keinen Behindertenausweis. Wenn man sie darauf aufmerksam macht, dann kommt meist zur Antwort, dass sie ohnehin nur ganz kurz dort stehen würden, um schnell etwas zu erledigen. Leider hilft mir das aber sehr wenig“, so Barbara Eder, die meint, dass es außerhalb des Zentrums mehr als genug Behinderten-Parkplätze gäbe, die aber in der Stadt selbst eher rar wären.
Polizeikommandant Walter Santin bestätigt, dass er selbst schon des Öfteren die Erfahrung gemacht hat, dass auf den ausgewiesenen Parkplätzen Unberechtigte stehen.
„Darüber ärgere ich mich persönlich sehr“, so der Kommandant, der angibt, dass es auf Badener Stadtgebiet insgesamt 92 Behinderten-Parkplätze gibt.
Die aktuelle Liste findet sich auf www.baden.at. Dort sieht man auch, dass sich der Großteil der Behinderten-Parkplätze tatsächlich nicht im Zentrum, sondern rund um Einkaufsmärkte befinden. Für diese gilt auch eine gesetzliche Mindestanzahl. Die Zahl von Behinderten-Parkplätzen in Städten ist hingegen nicht geregelt.

Behindertenparkplätze sind rar
3 votes, 3.67 avg (73% score)

Auf Mobile-Version umschalten