Über den Dächern Badens

Der Verein der „Niederösterreichisschen Landesfreunde in Baden“ freut sich, Uta Reimers als neue Pächterin der Gastronomie im Kaiser Franz Josef Museum begrüßen zu dürfen. Im Bild Johann Ehrenleitner, Hannes Matheowitsch, Aleksandar Matjanes, Franz Scharrer, Wilhelm Fleischberger, Edith Lappel, GR Alexander Blümel, Ute Reimers, Helmuth Sperner und Elisabeth Meixner. Foto: Fimberger

Die Gastronomie des Kaiser Franz Josef Museum ist neu vergeben. Uta Reimers, bekannt als EDELSBERGER Wirtin, freut sich über die neue Herausforderung, einen der schönsten Ort Badens gastronomisch neu zu beleben. Das neue Museums Café „Oben“ öffnet am 1. April seine Pforten und soll Anziehungspunkt für Jung bis Alt werden. 

„Wir werden dieses gastronomische Kleinod wieder aus seinem Dornröschenschlaf wecken“, freut sich die neue Hausherrin auf die Eröffnung. Mit tatkräftiger Unterstützung von ihrem Partner Aleksander-Sasha Matjanec will sie der Gastronomie über den Dächern Badens wieder neues Leben einhauchen. „Es wird ein Cafehaus plus mit Angeboten für die ganze Familie. Egal ob ein Wanderer eine kurze Rast einlegen möchte, man die Tante einmal wieder zum Essen einladen oder man den Sonntag mit einem gemütlichen Brunch starten möchte – jeder ist bei uns herzlich willkommen“, so Reimers. Auf der Karte des Museumscafes werden neben Kaffespezialitäten und hausgemachten Mehlspeisen und Biolimonade, kleine Jausengerichte, Schnitzel, Pommes, Fisch, Pasta und vegetarische und vegane  Tagesgerichte zu finden sein. Ebenfalls neu ist das breite Frühstücks – und Brunchangebot, das es erlaubt, bis in den Nachmittag über den Dächern von Baden zu brunchen.  Neben der kompletten Neuadaptierung (hell, freundlich und zeitgemäß) der Innenräume wird die Kaffeemaschine wohl die teuerste Anschaffung. „Der Ferarri unter den Kaffeemaschinen wird mit hauseigenen Röstungen der Firmen Andraschko und der Edelrösterei Wild eine Crema der Sonderklasse zaubern. Das bedeutet, dass nicht nur die wohl schönste Aussicht über Baden es den Weg wert sein wird, nein, auch der Espresso!“, lacht Reimers. Auch im Außenbereich sind einige Adaptierungen inklusive Picknickplätzen und der Möglichkeit zum Füße Hochlagern angedacht. Versteht sich von selbst, dass bis 1. April noch einiges an Arbeit auf die beiden zukommt. „Die Vorbereitungen laufen auch Hochtouren. Wir freuen uns sehr, dass der Verein der Niederösterreichischen Landesfreunde uns sein Vertrauen schenkt“, so Reimers, die in der Badener Gastronomieszene keine Unbekannte ist. „Eigentlich wollt ich nach meiner Babypause der Gastronomie den Rücken kehren, aber als ich mir das zukünftige Museumscafe angeschaut habe, war es Liebe auf den ersten Blick und nun freuen wir uns wirklich schon sehr auf darauf“. Geöffnet hält das „Oben“ Dienstag bis Sonntag, 10 bis 18 Uhr. „Bei Bedarf und an lauen Sommerabenden weiten wir die Sperrstunde aber gerne aus“, so die beiden.

Über den Dächern Badens
0 votes, 0.00 avg (0% score)

Auf Mobile-Version umschalten