Pflichttermin für Gartenfreunde

Die Gartenakademie wird vom 16. bis 20. Februar 2015 erstmals im Hotel Schloss Weikersdorf stattfinden. Wissenswertes über das Gärtnerhandwerk soll in unterhaltsamer Form vermittelt werden. Durch die ideale Lage des Hotels direkt im Rosarium wird auch die Praxis nicht zu kurz kommen. 

Dass Parks und Gärten in Baden besondere Bedeutung zukommt, hat nicht zuletzt im Vorjahr der Markenbildungsprozess ergeben. Jetzt gilt es, das auch touristisch zu nutzen und wenn möglich in bare Münze umzusetzen. Ein erster wichtiger Schritt in diese Richtung könnte die geplante Gartenakademie sein.
„Den Gärten kommt eine immer größere Bedeutung zu. Dort kann man sich zurückziehen und den Alltag vergessen“, meint Stadtgartendirektor Gerhard Weber, der auch überzeugt ist, dass die Menschen in Zeiten wie diesen, gerne wissen, wo und wie ihr Obst und Gemüse wächst.
Ähnlich sieht das auch der Direktor des Schlosshotel Weikersdorf, Bernhard Krytinar, der als begeisterter Hobbygärnter die Idee für die Gartenakademie hatte. „Als ich im Vorjahr zum ersten Mal in den Park spaziert bin, beobachtete ich, wie ein Mann, der einen Schutzanzug mit Maske trug, massenhaft Spritzmittel auf die Rosen sprühte. Ich war entsetzt, ob dieses vermeintlichen Gifteinsatzes. Zum Glück traf ich kurze Zeit später den Stadtgartendirektor, der mich darüber aufklärte, dass man schon seit Jahren auf rein ökologische Mittel setzt. Die Rosen waren mit Schachtelhalmextrakt gespritzt worden. Der Schutzanzug diente nur dazu, den Vorschriften Genüge zu tun“, erinnert sich der Hoteldirektor.
„Hier kann man einatmen, ohne Angst zu haben, gesundheitliche Schäden davon zu tragen“, bestätigt Badens oberster Gärtner, Weber, der soeben erst die Neugestaltung des Parks abgeschlossen hat. Zwei Drittel der Kosten in der Höhe von rund zwei Mio Euro hat das Land übernommen.
Ob Gummibaumliebhaber oder leidenschaftliche Hobbygärtner, bei der Gartenakademie sind alle herzlich willkommen. Fachleute vermitteln von Montag bis Freitag kompaktes Wissen über ökologisches Gärtnern. Spaß und Unterhaltung werden dabei nicht zu kurz kommen, Frontalunterricht wie in der Schule wird es keinen geben. Auch Vogelfreunde kommen auf ihre Kosten, denn Programmpunkte wie „Vogelbestimmung“ und „Vogelwanderung“ sind nur zwei der zahlreichen Workshops, die man im Rahmen dieses Events besuchen kann.
„In Kooperation mit „Natur im Garten“ wird es von 16. bis 20. Februar auch den Anfängern unter den Gärtnern möglich sein, sich professionelles Wissen über Pflanzen und Gewächse jeder Art anzueignen. Der Doblhoffpark, der sich mit dem Rosarium direkt vor dem Schlosshotel ausbreitet, bietet optimale Bedingungen für die praxisnahen Workshops, die man auch einzeln buchen kann. Weitere Partner der Veranstaltung sind die Stadtgärtner, das Gartencenter Starkl, der Gartenbauverein und natürlich das Schlosshotel Weikersdorf.
Tourismusdirektor Klaus Lorenz, der das Konzept mit entwickelt hat, sieht die Gartenakademie als Schlüsselprojekt, um Baden weit über die Grenzen hinaus als Gartenkompetenzzentrum zu etablieren. „Das Thema Garten ist in ganz Europa ein sehr präsentes. Wir haben in Baden die besten Voraussetzungen“, ist Lorenz, der bereits weitere Garten- Projekte in Planung hat, überzeugt.
Wer neugierig geworden ist, der sollte einen Blick auf:
www.gartenakademie-baden.at werfen . Dort sind sehr detailliert Kosten und Programm aufgelistet. Wer keinen Workshop versäumen will, der sollte am besten gleich im Hotel buchen, denn für Gäste des Hauses ist die Teilnahme am gesamten Programm kostenlos. Und zwischendurch lässt es sich herrlich im großzügigen Spa-Bereich entspannen. Sophie S.

Pflichttermin für Gartenfreunde
0 votes, 0.00 avg (0% score)

Auf Mobile-Version umschalten