Großer Sommerfoto-Wettbewerb

Für ein gutes Urlaubsfoto ist oft der richtige Moment ausschlaggebend. Foto: RaDi

Jeder, der überzeugt ist, ein gutes Urlaubsfoto geschossen zu haben, der sollte beim Fotowettbewerb von BZ, Mondial, Foto Schneider und Sparkasse mitmachen. Profifotograf Christian Schörg erläutert, worauf es ankommt, um auch mit einer weniger teuren Ausrüstung tolle Bilder zu schießen.  

„Für den Fotowettbewerb der Badener Zeitung, darf ich Ihnen ein paar Tipps geben. Lassen Sie uns mit der Ausrüstung beginnen. Dann kann ich gleich zu Beginn ein weit verbreitetes Missverständnis aus dem Weg räumen“, sagt Christian Schörg, der als stellvetretender Landesinnungsmeister der Berufsfotografen genau weiß, wovon er spricht.
„Für gelungene und perfekte Urlaubsfotos ist es nicht notwendig, die modernste hochauflösende Kamera zu besitzen. Ganz im Gegenteil – eine Kamera mit 5-10MB Auflösung ist völlig ausreichend, und es können Poster im Format 50/70 cm angefertigt werden. Achten Sie darauf, nur das optische Zoom zu verwenden und nicht das digitale – dies ist für die Bildqualität entscheidend. Ebenso ein sauberes Objektiv. Gerade im Urlaub kann das Objektiv beispielsweise durch Sand verschmutzt werden – nehmen Sie geeignete Putztücher mit auf Ihre Reise“, empfiehlt der Profi.
„Halten Sie Ihre Kamera immer mit beiden Händen, versuchen Sie beim Fotografieren schon den richtigen Bildausschnitt einzustellen, manchmal reicht auch ein Schritt nach vor, oder zurück. Wenn Sie mit einer neuen Kamera fotografieren, dann machen Sie vorher Testaufnahmen, erproben Sie auch die Einstellungs-Optionen, um die Besonderheiten der Kamera kennen zu lernen. Schalten Sie untertags im Freien den automatischen Blitz aus, denn wenn sie so ein Gebäude fotografieren, kann es zu Fehlbelichtungen kommen. Was besonders zählt, sind Ihre persönlichen Urlaubs-Szenen und der ganz besondere  Augenblick. Versuchen Sie neue, aufregende Perspektiven oder Standorte zu finden, verlassen Sie den Trampelpfad von 1000enden fotografischen Touristen. Bei der Fotografie geht es immer um Emotionen. Oder wie schon Alfred Eisenstaedt gesagt hat: „Man muss bei jeder Geschichte den Moment treffen, der die ganze Geschichte erzählt“, so Schörg, der allen Teilnehmern viel Erfolg wünscht.

Großer Sommerfoto-Wettbewerb
0 votes, 0.00 avg (0% score)

Auf Mobile-Version umschalten