Badener Kostbarkeiten

Ausschließlich Stücke über Baden – und teilweise sogar solche, die noch nie aufgeführt wurden: Beim Konzert „Badener Besonderheiten“ am 4. September wird all das zu Gehör gebracht.

Ein einzigartiges Programm haben die Sopranistin Elisabeth Hallenstein-Magyar und der Bariton Antal Magyar für ihr Konzert „Badener Kostbarkeiten“ am Donnerstag, 4. September um 19.30 Uhr im Haus der Kunst zusammengestellt: Gemeinsam mit Margit Fussi am Klavier werden sie – wie der Name schon sagt – ausschließlich Stücke zum Besten geben, die sich mit der Stadt Baden beschäftigen. Etliche davon werden überhaupt zum allerersten Mal öffentlich gespielt bzw. gesungen. August Breininger wird den Abend moderieren – und natürlich darf man sich auch auf die eine oder andere Anekdote freuen.
Die Bandbreite an vertretenen Komponisten ist enorm: Ludwig Gruber, Ottilie Heintz, Carl Komzák, Gertrude Lapesch, Jakob Pazeller, Jaro Schmied, Karl Schügerl, Günther Schützl, Kurt Steiner-Belfanti, Alexander Steinbrecher und Heinrich Strecker.
Nicht alle, aber doch einige davon, sind echte Badener. „Wie zum Beispiel Jakob Pazeller, der 1905 den Walzer „Souvenir de Herkulesbad“ als Orchesterstück komponiert hat“, erzählt Elisabeth Hallenstein-Magyar. „Jahrzehnte später hat der Tenor Theo Thünken einen Text dazu geschrieben, der fast schon eine Liebeserklärung an Baden ist. Thünken war von 1965 bis 1967 am Badener Stadttheater engagiert und wurde schnell zum Publikumsliebling. Wir sind sehr stolz, dass Theo Thünken extra für unser Konzert aus Deutschland anreisen wird; allerdings nicht als Sänger, sondern als Ehrengast.“
Für die beiden Sänger heißt das: Viel Text lernen – und teilweise eben auch Texte, die wenig bis gar nicht bekannt sind. „Aber es sind schöne, alte Texte, die leider oft nicht mehr gesungen werden“, meint Antal Magyar schmunzelnd.
Karten sind beim Ticketservice im Haus der Kunst unter 02252/86800-550 erhältlich.

Badener Kostbarkeiten
0 votes, 0.00 avg (0% score)

Vario Haus Auszeichnung

Staatliche Auszeichnung für VARIO-HAUS
Die VARIO-BAU Fertighaus GesmbH wurde 1983 gegründet. Unter der Spitzenmarke im Fertighausbau „VARIO-HAUS“ werden Einfamilienhäuser primär als Niedrigstenergie- oder Passivhäuser ... weiterlesen

Anzeige

Auf Mobile-Version umschalten