„Kann ich nicht“ war gestern

Manege frei für die Schülerinnen und Schüler des SPZ Baden. In drei Vorführungen überwinden die Jugendlichen ihre eigenen Grenzen und begeistern mit akrobatischen Darbietungen. (c) z.V.g.

In einem einwöchigen Workshop beweisen die Schüler des Sonderpädagogischen Zentrums Baden, dass Grenzen oftmals nur im Kopf bestehen. Ein Projekt, das den Kinder hilft, die eigene Unsicherheit zu überwinden und sie stärkt, ihre Interessen zu vertreten.  „Kann ich nicht“, gibt es nicht mehr.

Schon vor drei Jahren ging der Zirkusworkshop am SPZ Baden in eine erste Runde. Aufgrund des damaligen Erfolges soll es nun von 9. bis 15. Juni ein da capo geben. „Die Kinder waren begeistert. Es war unglaublich schön anzusehen, wie sie bemerkt haben, dass sie etwas können, wozu andere nicht in der Lage sind“, schwärmte Direktorin Brigitte Husar. „Die positiven Effekte haben sich auch später auf den Unterricht und das Selbstbewusstsein der Kinder ausgewirkt“, so Husar. Konkret geht es bei dem Projekt darum, dass die Kinder für eine Woche lang in die Welt des Zirkus eintauchen und gemeinsam mit Zirkuspädagogen und Lehrern verschiedene Kunststücke erarbeiten. Von Clownauftritten über akrobatische Einlagen sogar bis hin zu Feuerschluckern. Jedes der rund 90 Kinder kann sich zwei Kunststücke aussuchen, die dann eine Woche lange eingeübt werden. „Das Besondere daran ist auch, dass alle in das Projekt eingebunden werden, auch die Eltern, die beispielsweise das Zelt aufstellen und alle so ein Stück zusammenwachsen“, erklärt die SPZ-Direktorin. Da vor drei Jahren alle beiden Auftritt ausverkauft waren, wird es heuer gleich drei geben. Die Vorstellungen finden am 14. Juni (14 Uhr) und 15. Juni (10 bzw. 14 Uhr) am Gelände des ehemaligen Eislaufplatzes (Fabriksg. 3, 2500 Baden) statt. Darüber hinaus unterstützen in der Projektwoche auch der Kinderliedermacher Berhard Fibich und die Kabarettistin Eva Billisich das SPZ mit Auftritten im Zirkuszelt. Fibich kommt am 12.6. nach Baden, Billisich einen Tag später. Die Karten für die Vorstellungen im Zirkus und für Bernhard Fibich sind über das Zirkustelefon ( 0664 9434489) und für Eva Billisich über ö-Ticket und in allen ö-ticket-Verkaufsstellen erhältlich.

„Kann ich nicht“ war gestern
0 votes, 0.00 avg (0% score)

Auf Mobile-Version umschalten