Oktober 31, 2012

Gault Millau 2013: Primavera besitzt Badens einzige Haube

Nur die Besten der Besten werden vom Gault Millau Team mit Hauben ausgezeichnet. In Baden ist es Franz Pigels Primavera, dem als einziges Restaurant der Kurstadt eine Haube geblieben ist.

Konnten sich in den vergangenen Jahren noch einige Badener Restaurants mit Hauben brüs-ten, kocht laut druckfrischen Gault Millau 2013 nur mehr ein einziger Badener auf Haubenniveau: Franz Pigel. Sein 1985 eröffnetes Restaurant Primavera in der Weilburggasse 3 wird in Österreichs bekanntestem Restaurant-Ratgeber einmal mehr als „eine der besten Fischadressen in und um Wien“ bezeichnet und wurde dafür mit 14 Punkten bzw. einer Haube belohnt. „Es braucht viel Fleiß, Ausdauer und Kontinuität, um ein Restaurant so lange auf gleichbleibendem Niveau zu halten“, freut sich Patron Franz Pigel, der Badens erster und nun auch einziger Haubenkoch ist. Stammgäste schätzen seine klassisch französische Küche, deren Hauptaugenmerk vor allem auf Fischgerichten liegt und die Tatsache, dass man im Primavera stets vom Patron persönlich empfangen, beraten und bekocht wird. Nicht nur der Gault Millau sondern auch Micheline und Falstaff waren und sind von der Qualität seiner Küche überzeugt und haben dem Primavera Sterne und Gabeln verliehen. Pigel, der seit mittlerweile 28 Jahren in der Weilburggasse 3 in der Küche steht und kulinarische Köstlichkeiten auf die Teller zaubert, denkt langsam aber sicher ans Aufhören. „Nur ein kongenialer Nachfolger fehlt mir noch zu meinem Glück“, so der Haubenkoch.

Gault Millau 2013: Primavera besitzt Badens einzige Haube
1 votes, 5.00 avg (87% score)

Comments are closed.

Auf Desktop-Version umschalten