Tag Archives: Vöslauer HC

Vöslau holt Legionär des Jahres

Vöslau holt den „Legionär des Jahres 2013/14“. Augustas Strazdas wird neuer Spielertrainer bei den Thermalstädtern.

HANDBALL. – Der Vöslauer HC verstärkte sich mit dem 37-jährige Litauer Augustas „Gusti“ Strazdas, der sowohl auf der Trainerbank als auch auf dem Feld dafür sorgen soll, dass die Thermalstädter im Playoff möglichst rasch zu wichtigen Punkten kommen. Den gesamten

Kein „Gentlemen Agreement“

Der 17-jährige Julian Klettenhofer lieferte gegen Kärnten eine Talentprobe ab und traf gegen die Legionärstruppe gleich vier Mal.

HANDBALL. – Nichts wurde es für den Vöslauer HC mit der Revanche gegen Kärnten. Im letzten Spiel vor der Winterpause unterlagen die Thermalstädter auswärts mit 28:36. Was überwiegt, ist jedoch der Ärger über das Nichteinhalten des „Gentlemen Agreements“ von Seiten

Meister ein Bein gestellt

Nina Neidhart stellte auch gegen Tulln ihre Torgefährlichkeit unter Beweis und erzielte allein neun Treffer.

HANDBALL. – Mit einem 33:28-Sieg gegen gegen überlegenen Meister Tulln stürmten die Frauen des Vöslauer HC auf Platz zwei der Landesliga vor. Den gesamten Beitrag finden Sie in unserer aktuellen Printausgabe oder im E-Paper unter www.kiosk.at

Handballer mit zwei Gesichtern

Der erst 16-jährige Lukas Kohlmaier konnte seine ersten Bundesliga-Treffer für Vöslau erzielen.

HANDBALL. – Der Vöslauer HC präsentierte im Heimspiel gegen Kärnten zwei gänzlich unterschiedliche Gesichter. Trotz starker erster Halbzeit mussten sich die Thermalstädter am Ende relativ klar geschlagen geben, auch dank mehrerer fragwürdiger Schiedsrichterentscheidungen. Den gesamten Beitrag finden Sie in unserer

Trainereffekt zeigte Wirkung

HANDBALL. – Der Trainereffekt zeigte Wirkung beim Vöslauer HC. Mit dem neuen Trainergespann Strecker/Lachmann konnten die Vöslauer gegen die Fivers den ersten Bundesliga-Sieg der Saison feiern. Den gesamten Beitrag finden Sie in unserer aktuellen Printausgabe oder im E-Paper unter www.kiosk.at.

So viele Erfolge wie noch nie

Einer von mehreren großen Erfolgen im runden Jubiläumsjahr. Die Vöslauer U20 krönte sich zum Bundesmeister der U20-Bundesliga. (c) W.Gams

HANDBALL. – Auch wenn man sich beim Vöslauer HC zu Beginn der letzten Saison bei der Kampfmannschaft noch ein Stückchen mehr erwartet hätte, war das Jubiläumsjahr das bisher erfolgreichste in der 70-jährigen Vereinsgeschichte. Die Thermalstädter sind nu n bereits der

Stolz, müde und enttäuscht

Die Vöslauer U13 holten Bronze bei den Österreichischen Meisterschaften in Vorarlberg.

HANDBALL. – Die U13 des Vöslauer HC konnte bei den Österreichischen Meisterschaften die Bronze-Medaille erringen. Dieses Wochenende greift mit der U16 ein weiteres Nachwuchs-Team nach einer Staatsmeisterschafts-Medaille. Den gesamten Beitrag finden Sie in unserer aktuellen Printausgabe oder im E-Paper unter

Vöslau ist vorzeitig Meister

Stefan Herzog & Co haben es geschafft. Eine Runde vor Ende der Meisterschaft krönte sich die U20 des Vöslauer HC zum neuen Bundesliga-Meister. (c) z.V.g.

HANDBALL. – Die U20 des Vöslauer HC ist Bundesliga-Meister 2016. Die Thermalstädter fixierten eine Runde vor dem Ende mit einem 30:27 gegen Trofaiach vorzeitig den Titel.  U20 Bundesliga: Trofaiach – Vöslauer HC 27:30 (14:13) Vöslau: Tscherne; Schartel 9, Amberger 7,

Jetzt geht es um´s Eingemachte

HANDBALL. – Die U20 des Vöslauer HC könnte am Wochenende erstmals seit langem einen Staatsmeistertitel bei den „Großen“ fixieren. Bei den Herren läuft im Playoff-Kampf alles auf das „Entscheidungsspiel“ gegen Kärnten hinaus. „Die Halle wird sicher voll werden“, freut sich

„Stolz auf diese Mannschaft“

„Rado-Goal“ Pesic war mit neun Treffern erneut bester Torschütze. Mit dem Remis gegen Tirol haben es die Vöslauer nun selbst in der Hand, ins Meister Playoff einzuziehen.

HANDBALL. – Im letzten Spiel vor der Weihnachtspause konnte der Vöslauer HC ein 26:26 gegen Tirol erkämpfen und liegt damit punktegleich mit einem Platz fürs Meister Playoff. Vöslauer HC – Handball Tirol 26:26 (12:11) Vöslau: Maier, Tscherne; Pesic (9), Stojanovic

Auf Mobile-Version umschalten