Tag Archives: Umwidmung

Florastraße: Grünes Licht

Bauprojekt Florastraße

Ein Projekt, das Anrainer und Stadtpolitik seit vielen Jahren beschäftigt, soll nun realisiert werden. Der Siegerentwurf des Architektur-Wettbewerbes für das Grundstück Florastraße 6 erhielt im Gemeinderat die passende Widmung. 200.000 Euro Pönale wurden festgesetzt, falls die Louisenvilla nicht saniert werden

Aus Bauland wird Grünland

Schlumberger-Gründe Bad Vöslau

Im „Betriebsgebiet Nord“ nahe der Autobahn  war in der Hoffnung auf eine Ansiedelung der Firma Schlumberger Grünland in Bauland umgewidmet worden. Nachdem das Unternehmen das Angebot aber ausgeschlagen hat, wird nun rückgewidmet. Grüne und Liste Flammer liefern sich einen verbalen

Tauziehen um Schlumberger

Die Gemeindeführung wünscht sich die Übersiedelung der Firma Schlumberger ins Bad Vöslauer Betriebsgebiet. Doch Bad Vöslau ist nicht der einzige mögliche Standort.

BAD VÖSLAU. – Schon oft haben die Pläne der Firma Schlumberger für Aufregung und hitzige Diskussionen in Bad Vöslau gesorgt. Jetzt gibt es wieder Neuigkeiten: Schlumberger plant die Übersiedlung aus Wien und die Errichtung einer neuen Firmenzentrale. Bad Vöslau ist

„Das ist die Büchse der Pandora“

BAD VÖSLAU. – Vor der Gemeinderatssitzung war die Aufregung groß, die Stimmung während der Sitzung geladen, und auch danach ebben die Reaktionen zur Bebauung des Grundstücks Florastraße 6 mit der so genannten „Louisenvilla“ nicht ab. Die „Initiative Florastraße“ spricht von

Neubau im Villenviertel

BAD VÖSLAU. – Erwartet emotional ist die letzte Sitzung des Gemeinderats verlaufen, in der die angestrebte Bebauung des Grundstücks Florastraße 6, auf dem auch die Louisenvilla steht, auf der Tagesordnung stand – die BZ berichtete. Vom „Ausverkauf des Vöslauer Villenviertels“

Neues in der Causa Louisenvilla

louisenvilla2

BAD VÖSLAU. – Die „Louisenvilla“ hat immer wieder für Schlagzeilen gesorgt – und jetzt ist es wieder soweit. Denn nach den Empfehlungen des Gestaltungsbeirats sollen die Weichen in der nächsten Gemeinderatssitzung nun doch in Richtung Umwidmung gestellt werden. So wäre

Staska verwundert über Stellungnahmen aus Traiskirchen

Baden hätte noch nicht einmal einen schriftlichen Antrag zur gewünschten Umwidmung gestellt, behauptete der Traiskirchner Vizebürgermeister in der Vorwoche. Tatsache ist aber: Es gab sogar mehrere. Badens Bürgermeister wundert sich. Noch sei nicht einmal ein schriftlicher Antrag zur gewünschten Umwidmung

Das Betriebsgebiet wird kleiner als angedacht – zumindest vorerst

BAD VÖSLAU. – Beschlossen wurde es, aber kleiner als geplant ist es geworden, das neue Betriebsgebiet Nord – zumindest im ersten Schritt. In einer Marathonsitzung hat der Vöslauer Gemeinderat vorige Woche die schwer umstrittene Umwidmung beschlossen; allerdings gegen die Stimmen

Industrie auf feuchtem Boden?

Die Bodenfeuchtigkeit in Bad Vöslau: Blaue Flächen sind wechselfeucht mit Überwiegen der feuchten Phase. ©  HORA/ www.hora.gv.at

BAD VÖSLAU. – Argumente gegen das „Betriebsgebiet Nord“ gibt es viele – die stundenlange Diskussion bei der letzten Gemeinderatssitzung hat es gezeigt. Mittlerweile sind auch einige Stellungnahmen zu den ersten geplanten Umwidmungen in der Baudirektion eingegangen. Am 12. November endet

Bgm. Prinz zum Thema Schlumberger: „Ich habe mich klar deklariert!“

BAD VÖSLAU. – Die wiederkehrende Kritik, er würde in Sachen Schlumberger nicht klar klar Stellung beziehen, will Bgm. Christoph Prinz nicht auf sich beruhen lassen.  Es war der lauteste Ruf bei der Info- und Diskussionsveranstaltung zum Thema Schlumberger: Der nach

Auf Mobile-Version umschalten