Tag Archives: Tritonus

Ein Marathon der Extraklasse

Malin Hartelius (Sopran), Arina Holecek (Alt), Dirigent Norbert Pfafflmeyer, Jörg Schneider (Tenor) und Wolfgang Bankl (Bass) präsentierten gemeinsam mit den Brünnner Philharmonikern und dem Philharmonischen Chor Brünn am Sonntag Beethovens 9. Symphonie. © Schörg

Es war ein Vorhaben, wie es die Kurstadt noch nicht gesehen hat: Der Verein Tritonus brachte von Donnerstag bis Sonntag alle neun Beethoven-Symphonien zur Aufführung. Dirigent Norbert Pfafflmeyer brillierte mit drei Orchestern und erntete für sein Engagement und seine Leistung

Alle neune: „Beethoven Total“

Norbert Pfafflmeyer © Foto Schörg

Es ist selbst für Baden, wo Beethovens Musik sehr häufig aufgeführt wird, ein ungewöhnliches Vorhaben: Alle neun Symphonien des großen Meisters, und zwar in chronologischer Reihenfolge. Nicht mehr als drei Abende und eine Matinée braucht Norbert Pfafflmeyer für diesen ungewöhnlichen

10 Jahre Freude an Musik: „Tritonus“ feierte mit großem Jubiläumskonzert

Norbert Pfafflmeyer mit einigen Solisten: Karin Adam, Jörg Schneider und Cornelia Hübsch. © Foto Schörg

10 Jahre ist es her, dass Norbert Pfafflmeyer die „Tritonus“-Reihe ins Leben gerufen hat – dass sich das Wagnis von damals gelohnt hat, stellte er gemeinsam mit langsjährigen prominenten Wegbegleitern beim Jubiläumskonzert am Samstag unter Beweis. Den gesamten Beitrag finden

Galakonzert „10 Jahre Tritonus“

Norbert Pfafflmeyer © Schörg, Baden

Unglaubliche 10 Jahre ist es her, dass Norbert Pfafflmeyer die Konzertreihe „Tritonus“ ins Leben gerufen hat, die aus dem kulturellen Leben der Kurstadt nicht mehr wegzudenken ist. Am 10. Juni findet deshalb ein großes Galakonzert mit vielen namhaften Solistinnen und

Feuervogel und Pathétique

Das nächste Konzert der „Tritonus“-Reihe am 11. März ist der russischen Musik gewidmet. Auf dem Prgramm stehen Werke von Strawinsky, Borodin und Tschaikowsky. Den gesamten Beitrag finden Sie in unserer aktuellen Printausgabe oder im E-Paper unter www.kiosk.at.

Barocke Weihnachten: Norbert Pfafflmeyer verzaubert mit Vivaldi, Bach & Händel

V. li.: Wolfgang Bankl, Cornelia Hübsch, Norbert Pfafflmeyer,  Bgm. Stefan Szirucsek und Zsolt Kalló, Konzertmeister und künstlerischer Leiter der Capella Savaria.  © Foto Schörg

Es müssen nicht die großen Oratorien sein, um das Publikum mit Barockmusik auf das Weihnachtsfest einzustimmen. Das hat Norbert Pfafflmeyr vergangenen Samstag eindrücklich bewiesen. Seine eigene Begeisterung, diesmal für die Werke von Bach, Vivaldi und Händel, springt bei den „Tritonus“-Konzerten

Barockes Weihnachtskonzert

Es ist schon fast zur Tradition geworden, das „Barocke Weihnachtskonzert“, das in der Vorweihnachtszeit im Rahmen der „Tritonus“-Konzertreihe stattfindet. Heuer stehen Werke von J.S. Bach, G.F. Händel und A. Vivaldi auf dem Programm, als  Solisten sind Cornelia Hübsch und Wolfgang

Eine sanfte Revolution – Doris Adam begeistert als Solistin bei Tritonus

Norbert Pfafflmeyer und Doris Adam © Fotoatelier Schörg

Viele Werke Beethovens sind eng mit Baden verknüpft; Grund genug für Norbert Pfafflmeyer, dem großen Meister vergangenen Samstag ein eigenes Konzert seiner „Tritonus“-Reihe zu widmen. Als Solistin war Doris Adam zu hören, die für Beethovens Klavierkonzert Nr. 4 in G-Dur

Dem berühmtesten Gast: Ein „Tritonus“-Tribut an Ludwig van Beethoven

Norbert Pfafflmeyer und Doris Adam. © Maximilian Dobrovich

Der Sommer ist vorbei, das nächste Konzert aus der „Tritonus“-Reihe steht vor der Tür: Am 1. Oktober widmet sich Initiator und Dirigent Norbert Pfafflmeyer ausschließlich Werken von Ludwig van Beethoven. Als Solistin ist diesmal die bekannte Badener Pianistin Doris Adam

Bilder und Mythen aus Böhmen

Norbert Pfafflmeyer © Foto Schörg

Am Samstag brachte Tritonus die sechs symphonischen Dichtungen Smetanas „Má Vlast“ („Mein Vaterland“) zur Aufführung. Ein musikalischer Bilderbogen, den die Brünner Philharmoniker unter der Leitung von Norbert Pfafflmeyer vielseitig und ausdrucksstark präsentierten. Den gesamten Beitrag finden Sie in unserer aktuellen

Auf Mobile-Version umschalten