Tag Archives: Schlumberger

Aus Bauland wird Grünland

Schlumberger-Gründe Bad Vöslau

Im „Betriebsgebiet Nord“ nahe der Autobahn  war in der Hoffnung auf eine Ansiedelung der Firma Schlumberger Grünland in Bauland umgewidmet worden. Nachdem das Unternehmen das Angebot aber ausgeschlagen hat, wird nun rückgewidmet. Grüne und Liste Flammer liefern sich einen verbalen

Trauer und Realitätsverlust: Hitziger Schlagabtausch zum Thema Schlumberger

BAD VÖSLAU. – Wie erwartet hitzig war der Schlagabtausch zum Thema Schlumberger in der letzten Gemeinderatssitzung am Donnerstag der Vorwoche – auch, wenn der Gemeinderat im Grunde nichts mehr entscheiden, sondern nur den Entschluss von Schlumberger, die neue Produktionsstätte statt

Fördertöpfe und Verhinderer: Reaktionen auf die Schlumberger-Entscheidung

BAD VÖSLAU. – Schlumberger wird seinen neuen Produktionsstandort nicht in Bad Vöslau, sondern im burgenländischen Müllendorf errichten. Selbstredend, dass da auch die Reaktionen aus Bad Vöslau nicht lang auf sich warten lassen – Schuldzuweisungen inklusive. Den gesamten Beitrag finden Sie

Schwerer Schlag für Bad Vöslau: Schlumberger zieht ins Burgenland

BAD VÖSLAU. – Es ist ein schwerer Schlag für Bad Vöslau: Der Sekt- und Spirituosenhersteller Schlumberger, der bereits seit längerem einen neuen Produktionsstandort gesucht hat, hat sich trotz aller Bemühungen der Stadtgemeinde für ein Grundstück im burgenländischen Müllendorf und damit

Prominenz am „Goldeck“

Das „Goldeck“, Heimstätte des traditionsreichen Weinguts, wurde von Robert Alwin Schlumberger im 19. Jahrhundert gegründet.

BAD VÖSLAU. – Erinnerungen ans “Goldeck”: Während im ersten Teil des Zeitzeugengesprächs Maria Louise Hofer und Gerhard Eberstaller über die Kriegsjahre in Goldeck berichtet haben, schildern die Schlumberger-Nachfahren der 5. Generation im zweiten Teil des Gesprächs nun die Nachkriegsjahre im

Die einen gegen alle: Schlumberger sorgte für hitzige Debatten im Gemeinderat

Ob sich Schlumberger im Bad Vöslauer Betriebsgebiet ansiedelt, steht noch nicht fest. Liste Flammer, FPÖ, ÖVP und SPÖ plädieren dafür, die Grünen äußern sich kritisch.

BAD VÖSLAU. – Auch, wenn das Thema schon vorher bekannt war, so sorgte es doch für hitzige Diskussionen im Gemeinderat: Die eventuelle Ansiedelung der Firmenzentrale von Schlumberger im Bad Vöslauer Betriebsgebiet. Die Grünen sprechen sich bis zum Bekanntwerden konkreter Pläne

Tauziehen um Schlumberger

Die Gemeindeführung wünscht sich die Übersiedelung der Firma Schlumberger ins Bad Vöslauer Betriebsgebiet. Doch Bad Vöslau ist nicht der einzige mögliche Standort.

BAD VÖSLAU. – Schon oft haben die Pläne der Firma Schlumberger für Aufregung und hitzige Diskussionen in Bad Vöslau gesorgt. Jetzt gibt es wieder Neuigkeiten: Schlumberger plant die Übersiedlung aus Wien und die Errichtung einer neuen Firmenzentrale. Bad Vöslau ist

Aus der alten Zeit am „Goldeck“

Otto Schlumberger mit den Enkelkindern, die 2016 als Zeitzeugen über die „Goldeck“-Zeit im Jahr 1945 erzählen: Maria Louise Hofer und Gerhard Eberstaller

BAD VÖSLAU. – In der Serie „Zeitzeugen erzählen“ kommen diesmal zwei Nachfahren der Familie Schlumberger zu Wort. Das Video ist im Internetportal von www.badvoeslau.at, auf der Internetseite www.stadtmuseumbadvoeslau.at und auf YouTube unter „Bad Vöslau-Zeitzeugen Schlumberger“ abrufbar. Den gesamten Beitrag finden

„Noch gut davongekommen“: Schlumberger-Nachfahre schrieb Autobiografie

BAD VÖSLAU. – Gerhard Eberstaller, Enkel von Dr. Otto Schlumberger, sah sich veranlasst, seine Erinnerungen an aufregende Ereignisse in Form eines autobiografischen Werkes lebendig werden zu lassen. Ein Schwerpunkt seiner Schilderungen liegt dabei auf Kindheitstagen in Bad Vöslau auf dem

Kein Ausbau am Goldeck

Die Vertreter der „Initiative Goldeck“ und die Grünen stießen noch am Montag, als die Pläne Schlumbergers öffentlich wurden, auf die Nachricht an - mit einem Gläschen Schlumberger-Sekt.

BAD VÖSLAU. – Die Firma Schlumberger nimmt jetzt doch Abstand von ihren umstrittenen Ausbauplänen am Goldeck. In einem Brief an den Bürgermeister stellt der Vorstand klar, dass eine Zusammenlegung der Produktionsstandorte derzeit nicht in Frage kommt. Der Grund sind aber

Auf Mobile-Version umschalten