Tag Archives: Pfarre

„Jedes Ende ist ein Neuanfang“

Nach 29 Jahren nimmt Pater Christoph Böck Abschied von Leobersdorf. Das Bild seines langjährigen „Amtssitzes“ erhielt er anlässlich seines 25-jährigen Jubiläums überreicht. (c) W.Gams

LEOBERSDORF. – Nach 29 Jahren verlässt Pater Christoph Böck aus gesundheitlichen Gründen die Pfarre Leobersdorf. In seiner langjährigen Tätigkeit in der Marktgemeinde war ihm besonders die Verbindung zu den Mitgliedern der Pfarre und der Grundsatz „bete und arbeite“ wichtig. Den

„Da ist kein Scherbenhaufen“

TRIBUSWINKEL/OEYNHAUSEN. – Der Bericht über Marek Zaborowski, der seine Tätigkeit als Pfarrmoderator in Tribuswinkel und Oeynhausen beenden wird, hat für viel Aufsehen in den beiden Pfarren gesorgt. Besonders diejenigen, die mit seiner Arbeit einverstanden waren, melden sich nun zu Wort

Verwaiste Pfarre Tribuswinkel

TRIBUSWINKEL. – Zwei Jahre lang war Marek Zaborowski in der Pfarre Tribuswinkel tätig – zunächst als Kaplan, dann als Moderator. Mit 31. Mai hat die Diözese das Dienstverhältnis beendet. Die Konsequenz: Die Pfarren Tribuswinkel und Oeynhausen haben zumindest bis Anfang

„Ich bin sehr gerne Priester!“

Seit 1. November 2014 unterstützt Pater Gabriel Mapulanga die Pfarre Gainfarn.

GAINFARN. – Seit Ende des Jahres 2014 unterstützt Kaplan Gabriel Mapulanga nun Pfarrer Stephan Holpfer in den Pfarren Bad Vöslau und Gainfarn mit der Filialkirche Großau. Wie es ihm bisher ergangen ist und warum er überhaupt Priester werden wollte? –

Unterkunft in der Pfarre

TRAISKIRCHEN. – Die katholische Pfarre wird ihre Gästewohnung ab Mitte August einer syrischen Kleinfamilie zur Verfügung stellen. Die Organisation „Bewegung Mitmensch“ ist mit der Betreuung der Flüchtlinge betraut. „Selbst und ausgerechnet in der Massenlager-Stadt Traiskirchen wird nun vorgezeigt, wie es

„Jede zweite Pfarre bedroht“

KOTTINGBRUNN. –Geht es nach der Erzdiözese Wien, sollen 50 Prozent der Pfarren zusammen gelegt werden. In Kottingbrunn fürchtet man eine massive Verschlechterung für die Kirchengeher und hat sich mit bereits mit anderen Pfarren vernetzt. „Gut, dass es deine Pfarre gibt“

Erzdiözese dementiert

TRAISKIRCHEN. – Es war die Formulierung „die Eltern eines Jugendlichen“ in der Presseaussendung der Erzdiözese Wien, die der ehemalige Traiskirchner Stadtpfarrer Pater Fabian immer scharf kritisierte – auch in einem Interview mit der BZ. Das Stift Melk versicherte, mit dieser

Pfarre Pfaffstätten nimmt Abschied von Pater Josef

Nach neun Jahren im Dienste der Pfarre Pfaffstätten warten auf Pater Josef Riegler nun neue Aufgaben. © Ciuchcinski

PFAFFSTÄTTEN. – Neun Jahre Lang war Zisterzienserpater Josef Riegler in der Pfarre Pfaffstätten als Seelsorger tätig, aber nun heißt es Abschied nehmen. Seinen Platz wird künftig Pater Pio Suchentrunk aus Heiligenkreuz übernehmen. 1983 wurde Pater Josef zum Priester geweiht, 21

Viel mehr als harte Töne

BAD VÖSLAU. – Ein Brief des Kulturhistorikers Otmar Rychlik an den Gainfarner Pfarrgemeinderat und Pater Adalbero Weichselbaum sorgt für eine Welle der Empörung in Gainfarn – die nun, kurze Zeit nach den kritischen Aussagen Rychliks zur Firma Schlumberger, höher schlägt

Aktueller Provisor und Diakon rufen zu Besonnenheit auf

TRAISKIRCHEN. – Die Diskussionen rund um die Neuübernahme der Traiskirchner Stadtpfarre St. Margaretha nehmen kein Ende. Nun äußern sich auch der aktuelle Provisor Herbert Morgenbesser und der Diakon Gerhard Sarman zum Schlagabtausch zwischen Pfarrgemeinderat und Stift Melk. Wenig Begeisterung herrscht

Auf Mobile-Version umschalten