Tag Archives: Kauf

Ideen zum Café Thermal

BAD VÖSLAU. – In seiner Sitzung Ende September hat der Bad Vöslauer Gemeinderat nun alle Formalitäten zum Ankauf des Areals des Café Thermal bzw. der Villa Pereira erledigt. Für den Ankauf in der Höhe von 1,9 Millionen Euro wurde ein

Gemeinde kauft Café Thermal

BAD VÖSLAU. – So gut wie einstimmig – mit nur einer Stimmenthaltung – hat sich der Bad Vöslauer Gemeinderat vergangene Woche für den Ankauf des Areals der Villa Pereira bzw. des Café Thermalbad ausgesprochen. Damit befindet sich das Grundstück nach

Umstrittener Grundankauf

BAD VÖSLAU. – 11.256 m2 groß ist der Grund, den die Stadtgemeinde der ASFINAG nach einem nicht einstimmigen Gemeinderatsbeschluss abkaufen wird. Während die Liste Flammer gleich mehrere Nutzungsmöglichkeiten und Stadtentwicklungspotential beim ASK-Parkplatz sieht, hagelte es von Seiten der Opposition vor

Alte Debatte, neu entfacht

Dieser alte Plan, der bis Montag online auf der Immobilienseite www.dieobjektiven.at“ abrufbar war, hat die Diskussion rund um die Liegenschaft noch mehr angeheizt. Von 35 Wohneinheiten ist hier die Rede, von einer Tiefgarage mit 35 Abstellplätzen und 11 zusätzlichen PKW-Abstellplätzen vor der Villa Pereira, die auch im Plan eingezeichnet sind. Das komplette Objekt wurde auf dieser Seite zum Verkauf ausgeschrieben - und zwar als „Bauprojekt mit 35 Wohneinheiten“ um einen Preis von 1, 89 Millionen Euro. „Das Projekt befindet sich derzeit in Planung und wird mit Mitte 2017 realisiert“, hieß es im Angebot. „Es wären sowohl Eigentumswohnungen sowie ein Projekt für Betreutes Wohnen möglich.“ Völlig unklar ist allerdings, wie dieses rasch wieder entfernte Angebot überhaupt online gehen konnte. Denn Anton Alexander Jury, Geschäftsführer der AJL Liegenschaftsverwaltungs GesmbH, der das Anwesen gehört, beteuert, dass von seiner Seite kein Verkaufs- oder Vermittlungsauftrag existiert. Dazu kommt: Die im Inserat veröffentlichten Details geben zwar die Verhandlungen des Architekten mit dem Gestaltungsbeirat der Stadtgemeinde wieder, entsprechen aber in keinster Weise einem endgültigen Projekt, wie es auch realisiert werden könnte. „Wenn man dieses Angebot liest, schaut es aus, als wäre alles fix“, zeigt sich Bgm. Christoph Prinz fassungslos. „Tatsache ist: Wir arbeiten im Gestaltungsbeirat noch am Grundsätzlichen. Wir diskutieren über Kubaturen und Größe, aber bei weitem noch nicht über Stellplätze oder gar Wohneinheiten. Es ist geradezu eine Frechheit, zum derzeitigen Stand irgendwohin zu schreiben, dass da 35 Woheinheiten entstehen werden. Abgesehen davon: Bis 2017 ist da sicher noch gar nichts fertig!“ © www.dieobjektiven.at, abgerufen am 20. Juni um 12.50 Uhr

BAD VÖSLAU. – Das Thema ist nicht neu, und doch beschäftigt es jetzt einmal mehr die ganze Stadt: Die Liegenschaft der sogenannten Villa Pereira, also des Café Thermal im Herzen der Stadt. Nachdem der neue Eigentümer letzte Woche mit Abholzungsarbeiten

Alte Schmiede wird abgerissen

Die "Alte Schmiede" ist vielen Vöslauern noch als "Kargl-Schmiede" ein Begriff.

BAD VÖSLAU. – Die Familie Chwala wird nach einem Gemeinderatsbeschluss die ehemalige Kargl-Schmiede beim Kurzentrum von der Stadtgemeinde kaufen, den alten Bau abreißen und dort ein neues Pflanzengeschäft errichten. Aber längst nicht alle sind mit dieser Verwertung des lang leerstehenden

Der Traum vom Museum im Moreno-Haus

Das Moreno-Haus im Vöslauer Maital. Derzeit wird das Gebäude nicht genützt. © Kranzl

BAD VÖSLAU. – Es ist eine paradoxe Sache: In den USA ist er bekannter als bei uns, obwohl er hier gewirkt hat: Jacob Levy Moreno war der Begründer des Psychodramas, eines Gegenentwurfs zu Freuds Psychoanalyse. Was viele nicht wissen: Sein

Auf Mobile-Version umschalten