Tag Archives: Café Thermal

„Falsche Infos zum Kaufpreis“

BAD VÖSLAU. – Dass der Ankauf des Areals des Café Thermal die Wogen in Bad Vöslau hochgehen lässt, ist kein Geheimnis. Vor allem die Angaben über den Kaufpreis verärgern nun aber den Bürgermeister. Den gesamten Beitrag finden Sie in unserer

Reaktionen auf den Kauf des Areal des Café Thermal

BAD VÖSLAU. – Der Kauf des Café Thermal durch die Stadtgemeinde sorgt auch für Reaktionen abseits der Politik. Für die Vertreter der Initiative Florastraße ist der Kauf zwar begrüßenswert – aber angesichts des Kaufpreises mit einem bitteren Beigeschmack. Den gesamten

Gemeinde kauft Café Thermal

BAD VÖSLAU. – So gut wie einstimmig – mit nur einer Stimmenthaltung – hat sich der Bad Vöslauer Gemeinderat vergangene Woche für den Ankauf des Areals der Villa Pereira bzw. des Café Thermalbad ausgesprochen. Damit befindet sich das Grundstück nach

Unmut beim Eigentümer des Café Thermal

BAD VÖSLAU. – Knapp zwei Jahre ist es her, dass Anton Alexander Jury, Geschäftsführer und Gesellschafter der AJL Liegenschaftsverwertung, das Café Thermal samt umliegendem Grundstück gekauft hat. Und genau ein Jahr ist es her, dass der Gemeinderat eine zweijährige Bausperre

Die ÖVP plädiert für einen Ankauf der Villa Pereira

BAD VÖSLAU. – Ein grünes Stadtgebiet mit einzigartigem historischen Ambiente: So wünscht sich die ÖVP die Entwicklung der Stadtgemeinde Bad Vöslau. Damit das gelingt, plädieren ihre Mandatare unter anderem für einen Ankauf der Liegenschaft des einstigen Café Thermal. Den gesamten

Neues in Sachen „Thermal“

cafethermal2

Auf den ersten Blick möchte man meinen, die Villa Pereira, die die meisten Vöslauer einfach „Thermal“ nennen, ist im Winterschlaf versunken, nachdem die Gemeinde eine Bausperre über das Ensemble verhängt hat. Doch die ruhige, winterliche Stimmung trügt: Vorige Woche gab

Arbeitsgruppe zum „Thermal“

BAD VÖSLAU. – Nachdem in der Gemeinderatssitzung vom Juni eine Bausperre über das Areal des Café Thermal verhängt wurde, soll nun in unterschiedlichen Gremien darüber beraten werden, wie das Grundstück in Zukunft genutzt werden kann. Neben einer professionellen Expertise wird

Teich beim „Thermal“ gereinigt

Zwei Tage lang musste der Teich zunächst trockengelegt werden, damit mit dem Abfischen begonnen werden konnte.

BAD VÖSLAU. – Gemeinsam mit dem Grundstückseigentümer hat die Stadtgemeinde in der vergangenen Woche eine große Säuberungsaktion des Teiches beim Café Thermalbad im Zentrum der Stadt in die Wege geleitet. Den gesamten Beitrag finden Sie in unserer aktuellen Printausgabe oder

“Café Thermal”: Bausperre verhängt

Das Ensemble im Herzen der Stadt muss geschützt werden - in diesem Punkt sind sich alle Fraktionen einig.

BAD VÖSLAU. – Viel ist diskutiert worden über eine etwaige Bebauung des Grundstücks hinter dem „Café Thermal“. Jetzt hat der Gemeinderat einstimmig eine zweijährige Bausperre verhängt. Den gesamten Beitrag finden Sie in unserer aktuellen Printausgabe oder im E-Paper unter www.kiosk.at.

Alte Debatte, neu entfacht

Dieser alte Plan, der bis Montag online auf der Immobilienseite www.dieobjektiven.at“ abrufbar war, hat die Diskussion rund um die Liegenschaft noch mehr angeheizt. Von 35 Wohneinheiten ist hier die Rede, von einer Tiefgarage mit 35 Abstellplätzen und 11 zusätzlichen PKW-Abstellplätzen vor der Villa Pereira, die auch im Plan eingezeichnet sind. Das komplette Objekt wurde auf dieser Seite zum Verkauf ausgeschrieben - und zwar als „Bauprojekt mit 35 Wohneinheiten“ um einen Preis von 1, 89 Millionen Euro. „Das Projekt befindet sich derzeit in Planung und wird mit Mitte 2017 realisiert“, hieß es im Angebot. „Es wären sowohl Eigentumswohnungen sowie ein Projekt für Betreutes Wohnen möglich.“ Völlig unklar ist allerdings, wie dieses rasch wieder entfernte Angebot überhaupt online gehen konnte. Denn Anton Alexander Jury, Geschäftsführer der AJL Liegenschaftsverwaltungs GesmbH, der das Anwesen gehört, beteuert, dass von seiner Seite kein Verkaufs- oder Vermittlungsauftrag existiert. Dazu kommt: Die im Inserat veröffentlichten Details geben zwar die Verhandlungen des Architekten mit dem Gestaltungsbeirat der Stadtgemeinde wieder, entsprechen aber in keinster Weise einem endgültigen Projekt, wie es auch realisiert werden könnte. „Wenn man dieses Angebot liest, schaut es aus, als wäre alles fix“, zeigt sich Bgm. Christoph Prinz fassungslos. „Tatsache ist: Wir arbeiten im Gestaltungsbeirat noch am Grundsätzlichen. Wir diskutieren über Kubaturen und Größe, aber bei weitem noch nicht über Stellplätze oder gar Wohneinheiten. Es ist geradezu eine Frechheit, zum derzeitigen Stand irgendwohin zu schreiben, dass da 35 Woheinheiten entstehen werden. Abgesehen davon: Bis 2017 ist da sicher noch gar nichts fertig!“ © www.dieobjektiven.at, abgerufen am 20. Juni um 12.50 Uhr

BAD VÖSLAU. – Das Thema ist nicht neu, und doch beschäftigt es jetzt einmal mehr die ganze Stadt: Die Liegenschaft der sogenannten Villa Pereira, also des Café Thermal im Herzen der Stadt. Nachdem der neue Eigentümer letzte Woche mit Abholzungsarbeiten

Auf Mobile-Version umschalten