Tag Archives: ASKÖ

Vöslau setzt sich die Krone auf

Zwei Minuten vor dem Ende brachte Vöslaus Neuzugang Daniel Weber die Thermalstädter in Führung. Die Entscheidung fiel trotzdem erst im Penalty-Schießen. (c) W.Gams

FUSSBALL. – Nach vier Jahren heißt der ASKÖ Hallenkönig im Bezirk erneut ASK Bad Vöslau. In einer Neuauflage des Finales von 2014 setzte sich die Lackner-Truppe im Penalty-Schießen gegen den Favoriten Traiskirchen durch. Für die Überraschung des Turniers sorgte Oberwaltersdorf,

“Wichtig, sie vor den Vorhang zu holen”

(c) W.Gams

EHRUNG. – Bei der traditionellen Sportlerehrung holte der ASKÖ Bezirksverband am vergangenen Freitag in Trumau Sportler aus acht Vereinen aus dem Bezirken vor den Vorhang und ehrte sie für besondere Leistungen. Den gesamten Beitrag finden Sie in unserer aktuellen Printausgabe

125 Jahre Arbeitersport

Großes vor im 125. Jubiläumsjahr. ASKÖ NÖ Präsident Ruppert Dworak und Landessekretär Kurt Ebruster wollen Niederösterreich vom Fast-Schlusslicht bei den täglichen Bewegungseinheiten zum „Staatsmeister“ machen. (c) WoGa

ASKÖ. – Die „Arbeitsgemeinschaft für Sport und Körperkultur in Österreich“ (ASKÖ) feiert heuer ihr 125-jähriges Bestehen. Für NÖ hat man sich dabei ehrgeizige Ziele gesetzt. Vom Schlusslicht bei den Bewegungseinheiten zum Spitzenreiter. Mit dem Bewegungszentrum in Trumau zeigt man vor,

Knapper Sieg des Favoriten

Favorit Ebreichsdorf setzte sich, wenn auch knapp durch. Mit einem 6:5 im Finale krönte sich der Regionalligist am Sonntag zum neuen ASKÖ-Bezirksmeister  auf dem Parkett. (c) W.Gams

FUSSBALL. – Mit Ebreichsdorf als neuem Bezirksmeister gab es beim ASKÖ-Hallenturnier am Wochenende in Bad Vöslau den erwarteten Favoritensieg. Trotzdem gab es an beiden Spieltagen so manche Überraschungen auf dem Parkett – und auch das Finale selbst war bis zum

FCM siegt auch im Bezirk

Im Finale kam es zum Traiskirchener Stadtderby. Mit dem FCT zog erstmals ein Team aus der 2. Klasse ins Endspiel ein. Foto: W.Gams

FUSSBALL. – Der FCM Traiskirchen holte sich nach dem Landesmeistertitel auch den Sieg beim ASKÖ-Bezirksturnier am Wochenende in Bad Vöslau. Die große Sensation gelang aber Tribuswinkel, das als erste Mannschaft der 2. Klasse ins Finale einziehen konnte. Traiskirchens Vize-Bgm. Franz

Spaziergang zur Landeskrone

Überlegener ASKÖ Landesmeister: Der FCM Traiskirchen holte sich ungeschlagen den Titel und bezwang selbst Liga-Konkurrenten Kottingbrunn mit 6:0. (c) W.Gams

FUSSBALL. – In überlegener Manier sicherte sich der FCM Traiskirchen am vergangenen Samstag in Trumau den ASKÖ-Landesmeistertitel in der Halle. Selbst Kottingbrunn blieb mit 0:6 ohne Chance gegen die Haas-Truppe. Der FCM Traiskirchen ist neuer ASKÖ-Landesmeister auf dem Parkett. Mit

Konci holt ASKÖ-Titel zurück

Jubel bei Marvi Konci. Mit einem Doppelpack machte der Kottingbrunner im Finale gegen den FCM alles klar. (c) W.Gams

FUSSBALL. – Nach 2012 heißt der ASKÖ-Bezirksmeister wieder ASK Kottingbrunn. In einem spannenden Finale krönte sich die Sukalia-Elf am Sonntag gegen Traiskirchen zum neuen Hallenkönig. Maßgeblich – wie bereits 2012 – am Erfolg beteilgt: Marvi Konci, der mit einem Doppelpack

Vöslauer können Heimvorteil entscheidend nutzen

Bezirksmeister ASK Bad Vöslau

FUSSBALL. – In der Neuauflage des Finalspiels aus dem Vorjahr krönte sich der ASK Bad Vöslau gegen Traiskirchen zum neuen Hallenkaiser im Bezirksfußball. Wie im Vorjahr fiel die Entscheidung erst im Penaltyschießen. „Ich bin sehr zufrieden. Das Turnier ist ohne

„Hexer“ Vondrak ebnete Weg zum großen Hallentriumph

Mit teils unglaublichen Paraden gebührt Daniel Vondrak ein ganz großes Stück vom Erfolgskuchen des FCM. Gegen Kottingbrunn mutierte er zu einer lebenden Torwand und buchsierte sein Team ins Finale. (c) W.Gams

FUSSBALL. – Mit einem Finalsieg im Siebenmeter-Schießen und einem überragenden Daniel Vondrak in den eigenen Reihen krönte sich der FCM Traiskirchen zum ASKÖ-Hallenkönig im Bezirk. Auch „Stadtrivale“ Tribuswinkel sorgte für die nächste große Überraschung und verpasste mit viel Pech nur

Große ASKÖ Sportler-Ehrung 2012

(c) W.Gams

Zum letzten Mal lud „Mr. ASKÖ“, wie Johann Goger beim ASKÖ-Landesverband scherzhaft genannt wird, zu „seiner“ Ehrung der besten Bezirkssportler 2012. Geehrt wurden die ersten drei Plätze ab Landesmeisterschaft aufwärts, bzw. die ersten fünf bei EM und WM. Insgesamt errangen

Auf Mobile-Version umschalten