Rubrik: Kultur

Tanz auf dem Totenschiff: Eine Performance von Ramacher & Einfalt auf dem Wolfgangsee

Nähere Informationen zum fernen schwülen Gabi Gabi Land gibt es unter www.deutschvilla.at.

Eine Tanzperformance rund um die vielleicht großen Fragen des Lebens, Musik, die nicht glatt und makellos daherkommt, ein Totenschiff als fragiler Aufführungsort und Menschen, die für sich beanspruchen, eigenartig sein zu dürfen: Das Künstlerduo Ramacher & Einfalt lädt gemeinsam mit

Nicht nur Schwermut aus Russland: Gelungene Premiere des „Zarewitsch“ in der Sommerarena

Ensemble mit Jevgenij Taruntsov, oben Maja Boog und Gerhard Baluch als Großfürst © R. Eipeldauer

Seit Anfang Mai ist Michael Lakner künstlerischer Leiter der Bühne Baden. Am Freitag präsentierte er in der Sommerarena seine erste Badener Inszenierung – Franz Lehárs „Zarewitsch“. Ein überzeugendes Ensemble und die ins Ohr gehenden Lehár Melodien, garantierten dem Publikum einen

American Piano – perfect: Masha Dimitrieva im Salon Fleischberger

Masha Dimitrieva © H. Fragner

Bereits zum 9. mal war am vergangenen Freitag im Musiksalon Fleischberger in Baden die großartige Pianistin Masha Dimitrieva zu erleben. Die Künstlerin von der Krim hat einen sehr persönlichen Bezug zum „berühmtesten unbekannten Komponisten der Welt“, wie es Gastgeber Hans

Rudolf Buchbinder in Baden

Rudolf Buchbinder © Marco Borggrever

Rudolf Buchbinder, einer der legendären Interpreten unserer Zeit, gastiert am 2. August mit Werken von Ludwig van Beethoven und Robert Schumann im Badener Stadttheater. Den gesamten Beitrag finden Sie in unserer aktuellen Printausgabe oder im E-Paper unter www.kiosk.at.

„Da ist schon die Musik Regie“ – Michael Lakner inszeniert Franz Lehárs „Der Zarewitsch“

Michael Lakner © Fotohofer

Seit 1. Mai steht der der Bühne Baden als künstlerischer Leiter vor, nun inszeniert Michael Lakner zum ersten Mal in der Kurstadt. Mit der BZ sprach er über das Besondere an der Musik Franz Lehárs, die tiefe Religiösität, die dem

Die Harmonie von Wort und Ton: Große Gefühle beim Auftakt der Schuberttage 2017

Die jungen Sängerinnen und Sänger sowie Pianistinnen und Pianisten stammen aus verschiedenen Ländern Europas, Asiens, Australiens und Nordamerikas. © psb/dusek

Mit Liedern von Beethoven und Brahms wurden die heurigen Schuberttage am vergangenen Montag im Haus der Kunst eingeläutet. Und es waren mehr als beachtliche Leistungen, wenn man bedenkt, dass die Muttersprache der 16 Sängerinnen und Sänger, die heuer an den

Alle „Hämmer“ von Beethoven

© Barbara Amplatz

Alle 32 Klaviersonaten Beethovens, gespielt in 10 Konzerten von jungen Virtuosinnen und Virtuosen und an der „Beethoven-Tankstelle“ im Beethovenhaus: Das erwartet die Besucher beim 2. Beethoven-Festival von 17. bis 30. Juli. Den gesamten Beitrag finden Sie in unserer aktuellen Printausgabe

Zwischen Liebe und Pflichtgefühl

Maya Boog und Jevgenij Taruntsov spielen die Hauptrollen in „Der Zarewitsch“ unter der Regie von Michael Lakner. © Lukas Beck

Franz Lehárs Spätwerk, die Operette „Der Zarewitsch“, über eine zum Scheitern verurteilte, nicht standesgemäße Ehe zwischen dem russischen Thronfolger und einer Tänzerin, steht als nächste Premiere auf dem Spielplan der Sommerarena. Regie führt der neue künstlerische Leiter der Bühne Baden,

Sommernacht vom Feinsten: Konzert mit dem „Janoska Ensemble“ am 9. Juli

Ondrej, Frantisek, Roman und Julius Darvas sorgen als „Janoska Ensemble“ mit ihren Auftritten auf der ganzen Welt für Aufsehen. Am 9. Juli sind sie in Baden zu erleben.

Zu einem „Sommernachtskonzert vom Feinsten“ zugunsten von Kunst auf Rädern lädt Herwig Gasser am Sonntag, 9, Juli um 20 Uhr bei sich im Kaiserhaus. Es spielt das weltbekannte „Janoska Ensemble“, durch das Programm führt Badens Kulturpreisträger Herbert Fischerauer. Den gesamten

Werbeeinschaltung in der Unterwelt

Yusuf Cöl und Daniel Greabu © Gregor Nesvadba

Mit Jacques Offenbachs „Orpheus in der Unterwelt“ wurde vergangenen Freitag die Sommersaison – zugleich die erste Saison unter Michael Lakner, dem neuen künstlerischen Leiter der Bühne Baden – eröffnet. Nach anfänglichen Längen fand die bunte Parodie auf die Antikenversessenheit und

Auf Mobile-Version umschalten