Rubrik: Kottingbrunn/Leobersdorf

50.000 für Leobersdorfs Vereine

LEOBERSDORF. – Die Marktgemeinde Leobersdorf lässt sich ihr aktives Vereinsleben einiges kosten. 2016 wurden die über 40 Vereine Leobersdorfs von der Gemeinde mit rund 50.000 finanziell unterstützt. Den gesamten Beitrag finden Sie in unserer aktuellen Printausgabe oder im E-Paper unter

Passage wird zum Studio

Zum 100. Mal „on air“. Die Radiosendung „Leobersdorf. Das Magazin“ übersiedelt kommende Woche Mittwoch zum runden Jubiläum von 17 bis 19 Uhr in die Passage. (c) C.Husar

LEOBERSDORF. – Anlässlich der 100. Ausgabe von „Leobersdorf. Das Magazin“ wird kommenden Mittwoch, den 11. Jänner, das „Radiostudio“ von 17 bis 19 Uhr kurzerhand in die Passage verlegt. Den gesamten Beitrag finden Sie in unserer aktuellen Printausgabe oder im E-Paper

„Gecko“ startet mit Jänner

KOTTINGBRUNN. – Jetzt ist es fixiert. Mit Jänner soll das von der Gemeinde ins Leben gerufene Anrufsammeltaxi bzw. der Sozial- und Gemeindebus offiziell den Betrieb aufnehmen.  Für bedürftige Kottingbrunner soll „Gecko“ gratis zur Verfügung stehen. Den gesamten Beitrag finden Sie

„Bob, der Pfuscher am Werkeln“

Bei starkem Regenfall steht die Pichlersiedlung in Kottingbrunn regelmäßig unter Wasser. Im Herbst wurde daher nun mittels der Installation von Versickerungsstreifen versucht, eine Verbesserung herbeizuführen. Für die SPÖ jedoch eine „laienhafte“ Umsetzung.

KOTTINGBRUNN. – Heftige Kritik übt die SPÖ Kottingbrunn an verschiedenen „Spezial-Projekten“, die zurzeit in der Marktgemeinde verwirklicht werden. „Man könnte denken, hier ist Bob, der Pfuscher am Werkeln“, kritisiert GGR         Andreas Kieslich. Den gesamten Beitrag finden

FPÖ wirft Windbüchler raus

Wegen „Gefahr in Verzug“ wurde Vize-Bgm. Klaus Windbüchler mit sofortiger Werkung aus der FPÖ ausgeschlossen.

Paukenschlag bei der Kottingbrunner FPÖ. Wegen „Gefahr in Verzug“ schloss die Landespartei Vize-Bürgermeister Klaus Windbüchler mit sofortiger Wirkung aus der Partei aus. Dieser vermutet jedoch, dass ihm weitere FP-Mandare als „wilde Abgeordnete“ folgen könnten. Den gesamten Beitrag finden Sie in

„Wir bringen fast alle unter“

KOTTINGBRUNN. – An der Polytechnischen Schule Kottingbrunn setzt man auf Brückenschlagen und Netzwerken. Direktor Helmut Soher ist stolz und überzeugt: „Wir bringen fast alle unter.“ Den gesamten Beitrag finden Sie in unserer aktuellen Printausgabe oder im E-Paper unter www.kiosk.at

VP führt Grätzlsprecher ein

„Näher beim Bürger schneller zur Sache“, gibt GGR Hans Zöhling die Devise vor. Die VP installiert daher in Leobersdorf nun eigene Grätzelsprecher.

LEOBERSDORF. – Um mehr Bürgernähe zu demonstrieren, möchte die Leobersdorfer Volkspartei eigene „Grätzlsprecher“ für die kleinen und großen Anliegen der Bürger im Grätzl einführen. Den gesamten Beitrag finden Sie in unserer aktuellen Printausgabe oder im E-Paper unter www.kiosk.at

Skrupelloser Räuber gesucht

(c) LPD NÖ

Die Polizeiinspektion Leobersdorf ist auf der Suche nach einem skrupellosen Räuber, der einen gehbeinderten Pensionisten auf offener Straße niedergestoßen und beraubt haben soll. Den gesamten Beitrag finden Sie in unserer aktuellen Printausgabe oder im E-Paper unter www.kiosk.at

„Geld soll im Tal bleiben“

„Fahr nicht fort, kauf im Ort!“ WKO Baden Obmann GR Jarko Ribarski, LAbg. Bgm. Josef Balber und GGR Hans Zöhling möchten mit dem „Mobilen Hofladen“ das Triestingtal beleben und regionale Produkte und Produzenten stärken. (c) W.Gams

LEOBERSDORF. – Es gibt im Triestingtal viele kleinbäuerliche Produzenten, doch viele wissen von ihnen gar nichts. Auf eine Initiative von GGR Hans Zöhling hin soll künftig ein „Mobiler Hofladen“ diese Produkte einsammeln und im ganzen Tal zum Verkauf anbieten. Den

Zimmerbrand in Bäckerei

33 Florianis waren drei Stunden lang im Einsatz und verhinderten Schlimmeres. (c) FF Kottingbrunn

KOTTINGBRUNN. – Ein Ölbrenner sorgte am Nationalfeiertag für einen Zimmerbrand in der Bäckerei „Koarlbrot“. Die Backstube  wurde dabei komplett zerstört, trotzdem konnte man bereits gestern wieder aufsperren. Den gesamten Beitrag finden Sie in unserer aktuellen Printausgabe oder im E-Paper unter www.kiosk.at.

Auf Mobile-Version umschalten