Rubrik: Bad Vöslau/Sooß

Rotes Kreuz sucht neue Bezirksstelle

Rotes_Kreuz_neu

Die Bezirksstelle des Roten Kreuzes könnte aus Bad Vöslau nach Kottingbrunn übersiedeln. Weil in der Kurstadt bisher kein geeigneter Standort gefunden werden konnte, ist eine neue Rettungszentrale direkt neben der Autobahn-Anschlussstelle Kottingbrunn geplant. Den gesamten Beitrag finden Sie in unserer

Tempo 20 im Vöslauer Zentrum?

Badplatz

Maßnahmen zur Verkehrsberuhigung im Bad Vöslauer Stadtzentrum hat das Institut für Verkehrswissenschaften der Technischen Universität Wien im Auftrag der Stadtgemeinde erarbeitet. Kernpunkt: Eine sogenannte Begegnungszone mit Tempo 20 zwischen Schlossplatz und Badplatz sowie eine Umgestaltung der Kreuzungen in Kreisverkehre. Den

Kanal und Friedhof werden teurer

Finanzen

Kräftig Geld ausgegeben hat der Gemeinderat in seiner letzten Sitzung des Jahres 2017. Zahlreiche Subventionen für Vereine der Stadt wurden beschlossen. Aber auch eine Anhebung der Gebühren für Friedhof und Kanal. Den gesamten Beitrag finden Sie in unserer aktuellen Printausgabe

Florastraße: Grünes Licht

Bauprojekt Florastraße

Ein Projekt, das Anrainer und Stadtpolitik seit vielen Jahren beschäftigt, soll nun realisiert werden. Der Siegerentwurf des Architektur-Wettbewerbes für das Grundstück Florastraße 6 erhielt im Gemeinderat die passende Widmung. 200.000 Euro Pönale wurden festgesetzt, falls die Louisenvilla nicht saniert werden

Aus Bauland wird Grünland

Schlumberger-Gründe Bad Vöslau

Im „Betriebsgebiet Nord“ nahe der Autobahn  war in der Hoffnung auf eine Ansiedelung der Firma Schlumberger Grünland in Bauland umgewidmet worden. Nachdem das Unternehmen das Angebot aber ausgeschlagen hat, wird nun rückgewidmet. Grüne und Liste Flammer liefern sich einen verbalen

Regeln für Gemeinderäte

Verhaltenskodex für Gemeinderäte

In Bad Vöslau wird ein “Verhaltenskodex” für Mandatare ausgearbeitet. Die Grünen wollen einen Katalog mit konkreten Fallbeispielen aufstellen, das sorgt jedoch für Diskussionen. Den gesamten Beitrag finden Sie in unserer aktuellen Printausgabe oder im E-Paper unter www.kiosk.at

Pläne für den Badplatz

Die Villa Pereira am Bad Vöslauer Badplatz

Knapp zwei Millionen Euro hat die Stadtgemeinde für das Areal Villa Pereira/Cafe Thermalbad im Zentrum auf den Tisch geblättert. Nun geht es um die künftige Nutzung – auch des Badplatzes. Interessenten gibt es bereits. Und auch schon erste Ideen. Den

Familienprojekte für Generationen

UNICEF-Zertifikat für Bad Vöslau

Die „Familienfreundliche Gemeinde“ Bad Vöslau erhielt das Grundzertifikat der UNICEF. In den kommmenden Jahren sollen in Zusammenarbeit mit Vereinen und Bürgern die eingereichten Projekte umgesetzt werden. Den gesamten Beitrag finden Sie in unserer aktuellen Printausgabe oder im E-Paper unter www.kiosk.at

Schachl ist Weltmeister

Bürgermeister Christoph Prinz (l.) und Mario Gruber, Geschäftsführer Wienerwald Tourismus (r.)  gratulierten Christine und Harald Schachl zum Erfolg.

BAD VÖSLAU. – Mit seinem „Port Jahrgang 2012“ holte sich Winzer Harald Schachl bei einer internationalen Verkostung in Ungarn den Titel „Champion du Monde“. Aber auch der Blaue Portugieser „Granat Jahrgang 2016“ kam gut an. Den gesamten Beitrag finden Sie

Unterhaltung für Generationen

Die „Rockys“ haben in den Nachkriegsjahren für viel Stimmung gesorgt - hier ein Bild aus dem Jahr 1964.

BAD VÖSLAU. – In der sechsten Folge der Serie „Zeitzeugen im Gespräch“ im Rahmen „audit familienfreundliche Gemeinde“, haben Bgm. Christoph Prinz und Werner Feltrini das Ehepaar Ingeborg und Anton Ziegler aus Gainfarn vor das Mikrofon gebeten. Toni Ziegler(Jahrgang 1937), wie

Auf Mobile-Version umschalten