Rubrik: Baden

Jubel bei NÖM und Vision05

Erfreulicher Lohn für jede Menge Arbeit. V.l.: Doris Angerbauer (NÖM), Irmgard Krenn (NÖM), Dominik Gschiegl (VISION05) und Christina Keil (NÖM). Foto: Kurt Kramar

Vor kurzem fand die Verleihung des „Austrian Event Awards“ in Linz statt. Diesmal auch mit der NÖM AG, die sich gemeinsam mit ihrer Partneragentur VISION05 mit dem Event der „NÖM Milchstraße“ über den Austrian Event Award in Bronze freuen durfte.

Die Liebe und die hohe Diplomatie

Die Kaiserin

Am Samstag feierte die in Baden noch nie gespielte Operette “Die Kaiserin” in der Inszenierung von Leonard Prinsloo Premiere. Eine opulente Ausstattung, ein harmonisches Ensemble und die wunderbaren Melodien von Leo Fall, entführen zu Maria Theresia und dem höfischen Zeremoniell

Rechnungshof fordert mehr Transparenz

Der Rechnungshof überprüfte das Förderungswesen der Stadtgemeinden Baden, Feldkirch und Traun. Baden wird in dem Bericht zwar die korrekte Abwicklung attestiert, zugleich  wird aber festgestellt, dass es noch einiger Anstrengungen bedarf, um in Zukunft Transparenz zu gewährleisten. Den gesamten Beitrag

Vier Abteilungen unter einem Hut

In der Vorwoche wurden positive Nächtigungszahlen für das abgelaufene Tourismusjahr (November bis November) präsentiert. Und das obwohl aufgrund von Sanierungsarbeiten viele Hotelzimmer gar nicht zur Verfügung standen. Ab dem kommenden Jahr soll die „Fusion“ von vier Abteilungen für zusätzlichen Aufwind

Streit um Schaden am Friedhof

Die Besitzer des Grabes sind überzeugt, dass die Kratzspur am umgestürzten Grabstein von einem Bagger oder ähnlichem stammen muss. Das würde auch ein Gutachten bestätigen.Foto: z.V.g.

Bereits am 6. Oktober stürzte am Badener Stadtpfarrfriedhof ein Grabstein um. Die Besitzer gehen davon aus, dass Aushubarbeiten unmittelbar daneben Schuld daran sind. Anders sehen das Friedhofsverwaltung und Gärtner, die davon ausgehen, dass starker Wind den Grabstein umgerissen hätten. Den

Mehr Platz im Parkhaus

Als man das Parkhaus beim Kurmittelhaus vor fast 30 Jahren errichtet hat, legte man auf Barrierefreiheit noch keinen Wert.  Das ist heute anders. Im Zuge einer Aufstockung soll endlich auch ein Lift eingebaut werden. Foto: RaDi

Einen freien Stellplatz im Parkhaus bei der Römertherme zu ergattern, ist nicht immer ganz einfach. Speziell das Dachgeschoss, wo gratis geparkt werden kann, ist so gut wie immer voll. Jetzt denkt man ernsthaft über eine Aufstockung nach. Eine Studie soll

Baden wird Fotoleinwand

Festival-Direktor Lois Lammerhuber

Das „Festival La Gacilly Photo“ ist das größte seiner Art in Europa. Mehr als 400.000 Besucher zählte man in der französischen 2.400-Einwohner-Stadt im Vorjahr. Über 2.000 großformatige Fotografien zierten La Gacilly. 2018 wird Baden zweiter Standort der Veranstaltung. Den gesamten

Poller bereiten Unternehmern Kopfzerbrechen

Unternehmerin Angelika Meixner-Scharrer, die in der Fußgängerzone eine Glaserei betreibt, hat dem Bürgermeister ihre Befürchtungen, nicht mehr zufahren zu können, in einem Mail mitgeteilt. Der kam gleich persönlich in der Werkstatt vorbei, um zu beruhigen. Foto: RaDi

Noch steht nicht einmal fest, für welches System man sich in Baden entscheiden wird und dennoch gehen die Wogen bereits hoch. Gewerbetreibende, die Geschäfte in der FUZO unterhalten befürchten das Schlimmste. Der Bürgermeister versichert, unternehmerfreundlich zu handeln. Den gesamten Beitrag

Pensionist schwer verletzt

Am Donnerstag der Vorwoche kam es zu einem dramatischen Unfall. Aus bislang unbekannter Ursache geriet ein älterer Herr unter eine stadtauswärts fahrende Triebwagengarnitur der Badner Bahn. Der Mann wurde dabei schwer verletzt. Den gesamten Beitrag finden Sie in unserer aktuellen

Mödling lockt mit Gratis-parken

Der Mödlinger Bürgermeister Stefan Hintner ist überzeugt, dass nur zufriedene Gäste gerne wieder kommen. Seit über 10 Jahren kann in Mödling an Adventsamstagen schon gratis aber mit zeitlicher Begrenzung geparkt werden. Foto: RaDi

Seit 10 Jahren kann in Mödling an Adventsamstagen kostenlos geparkt werden. Auch die Benützung des Citybus ist in dieser Zeit gratis. Profiteure nicht nur die Gäste, sondern vor allem der örtliche Handel. So die Zahlen dafür sprechen, könnte man auch

Auf Mobile-Version umschalten