Rubrik: Baden

Gemeinschaftsgärten gedeihen

Vzbgm. Dr. Helga Krismer, Gerlinde Hubmann-Klösch, Herlinde Klösch, Irene Engenhart und Petra Hirner (Natur im Garten). © psb/sap

Im Frühling startete das Pilotprojekt „Garten für alle“ im Gutenbrunnerpark. Anfangs als kleiner Gemeinschaftsgarten geplant, hat sich das Projekt rasch zu einem frequentierten Treffpunkt für Gartenfreunde entwickelt. Bereits seit 2015 floriert in der Biondekgasse ein Gemeinschaftsgarten: der „Garten am Spitz“.

Trendwende am Arbeitsmarkt

Veränderung der Arbeitslosigkeit Juni 2017 zu 2016 in  Niederösterreich. © AMS Baden

Im Rahmen eines Pressegesprächs präsentierte das Arbeitsmarktservice Baden seine Bilanz zur Jahresmitte und informierte über die Umsetzung der Beschäftigungsaktion 20.000, die im Bezirk Baden als Pilotregion in Niederösterreich gestartet wurde. Den gesamten Beitrag finden Sie in unserer aktuellen Printausgabe oder

Weg mit dem Schilderwald

Schilderwald im Kurpark und Hans Egger bei der Räumung eines Wanderweges im Bereich Jägerhaus. © Hans Egger

Hans-Christian Egger ist Wegreferent der Sektion Baden des Österreichischen Touristenclubs. In seinem Artikel erklärt er die im Zusammenhang mit Wanderkonzepten enstehenden Probleme. Die Gemeinde Bad Vöslau hat sich mit der „Wander-arena“ zu einem sehr aufwändigen Wanderkonzept entschlossen. Er stellt sich

A poa Netsch fürs Nutschifadl: Peter Meissner präsentiert sein neues Buch

Peter Meissner

„Niederösterreichisch für Fortgeschrittene“ heißt das neue Buch von Moderator, Autor und Liedermacher Peter Meissner. Darin und auch im Rahmen einer Sendung auf Radio NÖ schickt er einen deutschen Urlauber auf die Suche nach der Bedeutung hinter Sätzen wie „Wenn des

Einbußen durch Straßensperre

Manfred Schneider und Heinz Neubacher an der Straßensperre.

Die betroffenen Geschäfte hätten sich eine frühzeitige Information über die Arbeiten und die Sperre gewünscht, um bei Personaleinteilung und Warenbestellung besser reagieren zu können. Die Umsatzeinbußen sind sehr hoch. Den gesamten Beitrag finden Sie in unserer aktuellen Printausgabe oder im

Aus für Beachvolleyballturnier?

© Rainer Mirau

2005 veranstaltete VISION05 zum ersten Mal ein großes Beachvolleyballturnier im Badener Strandbad. Seither ist die Veranstaltung immer mehr gewachsen und hat sich zu einem Publikumsmagneten und sportlichen Höhepunkt sowie zu einem Wirtschaftsmotor für die Region entwickelt. Aber es gibt auch

Erste private Stromtankstelle

Im Bild v.l.ln.r.: Hans-Jürgen Salmhofer vom Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie, Bgm. Stefan Szirucsek, Friedrich Vogel, Geschäftsführer Enio GmbH, Stadtamtsdirektor Roland Enzersdorfer, NÖ Wirtschafts- und Technologielandesrätin, Petra Bohuslav, Franz Schodl, Geschäftsführer Enio GmbH, Oliver Danninger, Initiativenmanager „e-mobil in NÖ“ ecoplus. © Enio GmbH

Baden hat nun die weltweit erste private Haus-Stromtankstelle für die öffentliche Straße. Vergangenen Mittwoch wurde diese von der Enio GmbH in der Dörflergasse 22 offiziell in Betrieb genommen. Das Besondere daran ist, dass im Rahmen des Community-Projekts „YouCharge“ private Personen

bike4kids lädt zum Endspurt – Große Zieleinlaufparty am Samstag, 22. Juli

Ursula Pechhaker, Matthias Fuchs, Lisa Widek und Barbara Martinek radeln für den guten Zweck. Am 22. Juli will man sie gebührend begrüßen. © RKNÖ/RK Baden

Vier sportbegeisterte Sanitäter schwingen sich von 17. bis 22. Juli auf die Räder, um alle Rotkreuz-Bezirksstellen  in  ganz Niederösterreich zu besuchen und fleißig Spenden zu sammeln.  660 Kilometer und 4.700 Höhenmeter radelt das Quartett für den guten Zweck. Am Samstag,

Wassereintritt im LK Baden

Eine der vielen überfluteten Garagen in Stadt und Bezirk Baden, die von der Freiwilligen Feuerwehr ausgepumpt werden musste. ©  FF Pfaffstätten/Alexander Schützl

Im ganzen Bezirk waren die Feuerwehren in Einsatz: die heftigen Regenfälle am Sonntag und in der Nacht auf Montag verursachten Überflutungen von Straßenzügen und Unterführungen, kleinere Vermurungen, sowie mehrere Wassereinbrüche in Gebäuden oder Garagen. Für einen stundenlangen kräftezehrenden Feuerwehreinsatz sorgte

Rucksack voller Köstlichkeiten: Ehrlicher Genuss „made im Wienerwald“

Familie Schref aus Tullnerbach freut sich, mit ihrem selbstgebackenen Brot ihren Teil zum Genuss-Rucksack beizutragen. © Johannes Heim

Rechtzeitig zur Picknick-Saison präsentiert die Vermarktungsgemeinschaft „Wienerwald“ den handgefertigten Genuss-Rucksack. Neben den beliebten Wienerwald Körben ist er ab sofort neu im Sortiment. Im Wienerwald produziert und auf Wunsch gefüllt mit regionalen Produkten aus landwirtschaftlichen Betrieben. Den gesamten Beitrag finden Sie

Auf Mobile-Version umschalten