Rubrik: Kottingbrunn/Leobersdorf

Gutachten unterstreicht Mängel

Die Lärmschutzwand entlang der A2 hat auch schon bessere Zeiten gesehen. Mittels zweier Gutachten möchte die Marktgemeinde nun zum Handeln bringen. Foto: Ziviltechnik Kaufmann

LEOBERSDORF. – Die Kritik der überparteilichen Initiative „LebenohneLärm“ wird nun durch ein Gutachten im Auftrag der Marktgemeinde unterstrichen. Durch die Autobahn werden nicht nur die empfohlenen Vorsorgewerte der WHO überschritten, die Lärmschutzwand selbst würde sogar zusätzlichen Lärm erzeugen. Den gesamten

„Jedes Ende ist ein Neuanfang“

Nach 29 Jahren nimmt Pater Christoph Böck Abschied von Leobersdorf. Das Bild seines langjährigen „Amtssitzes“ erhielt er anlässlich seines 25-jährigen Jubiläums überreicht. (c) W.Gams

LEOBERSDORF. – Nach 29 Jahren verlässt Pater Christoph Böck aus gesundheitlichen Gründen die Pfarre Leobersdorf. In seiner langjährigen Tätigkeit in der Marktgemeinde war ihm besonders die Verbindung zu den Mitgliedern der Pfarre und der Grundsatz „bete und arbeite“ wichtig. Den

Über 5.000 Erinnerungen

Topothekar Peter Selb kann sich nach wie vor über ein großes Interesse der Bevölkerung freuen. Die Leobersdorfer Topothek knackte nun sogar die 5.000er Marke.

LEOBERSDORF. – Die im Oktober 2014 ins Leben gerufene Topothek Leobersdorf wächst weiter ungebremst. Mittlerweile konnte sogar die 5.000er Grenze geknackt werden. Den gesamten Beitrag finden Sie in unserer aktuellen Printausgabe oder im E-Paper unter www.kiosk.at

Hilfe am laufenden Band

Sterntalerhof-Leiter Harald Jankovits (Bildmitte hinten) freute sich über den dicken Spendenscheck von Marktgemeinde und Pfadfindergilde Leobersdorf, der in Beisein von Vize-Bgm. Harald Sorger und GGR Ingrid Rothensteiner überreicht wurde. Foto: MG Leobersdorf

LEOBERSDORF. – Die Rekordsumme von 5.000 Euro konnte bei der 17. Auflage des Leobersdorfer Brückenlaufs für den Sterntalerhof im Burgenland gesammelt werden. Insgesamt sind das damit bereits 15.000 Euro Unterstützung, die dank der Brückenlauf-Familie möglich waren. Den gesamten Beitrag finden

Macho pfeift zur 2. Halbzeit

Nach der ersten „Halbzeit“ der Amtstätigkeit möchte die „Arbeitsgemeinschaft für Kottingbrunn“ schauen, welche Bälle man in der zweiten Spielzeit versenken kann. Am Bild: Vize-Bgm. Klaus Windbüchler, GGR Wolfang Machain, GR Angela Berger, Bgm. Christian Macho und LAbg. Christoph Kainz.

KOTTINGBRUNN. – Zweieinhalb Jahre nach dem „Machtwechsel“ im Kottingbrunner Gemeinderat zieht die Arbeitsgemeinschaft für Kottingbrunn Bilanz der „ersten Halbzeit“ und gibt einen Ausblick auf kommende Vorhaben und Projekte. Den gesamten Beitrag finden Sie in unserer aktuellen Printausgabe oder im E-Paper

Auf Mobile-Version umschalten