Monatliches Archiv: November 2017

Über 5.000 Erinnerungen

Topothekar Peter Selb kann sich nach wie vor über ein großes Interesse der Bevölkerung freuen. Die Leobersdorfer Topothek knackte nun sogar die 5.000er Marke.

LEOBERSDORF. – Die im Oktober 2014 ins Leben gerufene Topothek Leobersdorf wächst weiter ungebremst. Mittlerweile konnte sogar die 5.000er Grenze geknackt werden. Den gesamten Beitrag finden Sie in unserer aktuellen Printausgabe oder im E-Paper unter www.kiosk.at

“Wichtig, sie vor den Vorhang zu holen”

(c) W.Gams

EHRUNG. – Bei der traditionellen Sportlerehrung holte der ASKÖ Bezirksverband am vergangenen Freitag in Trumau Sportler aus acht Vereinen aus dem Bezirken vor den Vorhang und ehrte sie für besondere Leistungen. Den gesamten Beitrag finden Sie in unserer aktuellen Printausgabe

Weinbergstraße bleibt Flickwerk

Die Weinbergstraße zwischen Pfaffstätten und Mödling ist in tadellosem Zustand. Ganz anders der Streckenabschnitt zwischen Baden und Sooß, wo Schlaglöcher seit Jahren nur geflickt werden und Bankette nicht befestigt sind. Reifenplatzer und Unfälle sind leider keine Seltenheit. Den gesamten Beitrag

Es soll wieder richtig stinken

Am Montag wurde zur mittlerweile dritten Podiumsdiskussion rund um das Thema UNESCO Weltkulturerbe geladen. Diesmal ging es um die Zukunft der Kur in Baden. Die anwesenden Fachleute waren sich einig, dass der Schwefel wieder mehr in den Vordergrund gestellt werden

Alles, was Babys gerne haben

In ihrer Schneiderwerkstatt „zaubert“ Doris Wanko aus Waldviertler Bio-Frottee kuschelweiche Strampelsäcke, Bademäntel und vieles mehr. Foto: RaDi

„Kuschelchen“ nennt sich das kleine one-Woman-Unternehmen, das Doris Wanko vor einigen Monaten ins Leben gerufen hat. Die gelernte Schneidermeisterin verwendet fast ausschließlich Waldviertler Bio-Frottee, den sie zu babygerechten Kleidungsstücken und mehr verarbeitet. Den gesamten Beitrag finden Sie in unserer aktuellen

Baden druckt sein eigenes Geld

Es ist heute nur mehr wenigen bekannt, aber vor knapp 100 Jahren konnte man auch in Baden mit eigenem Gemeindegeld bezahlen. Mehr als 1.000 österreichische Gemeinden brachten damals ihr eigenes Geld in Umlauf. Grund dafür war das Horten von Münzgeld

Programmierbare Bienen

Bundesministerin Sonja Hammerschmid und Rektor Erwin Rauscher eröffnen das neue Studio.Foto:  PH NÖ/Fikisz

Anlässlich des „Tags der Robotik in NÖ“ wurden kürzlich an der Pädagogischen Hochschule in Baden das „Education Innovation Studio“ und „Lego Education Innovation Studio“ eröffnet. Den gesamten Beitrag finden Sie in unserer aktuellen Printausgabe oder im E-Paper unter www.kiosk.at

Cup-Sensation bleibt aus

(c) z.V.g.

HANDBALL. – Der Vöslauer HC musste sich im Achtelfinale des Handball-Cups HLA-Verein Bruck mit 23:28 geschlagen geben. Trotzdem gibt aber vor allem die Leistung der ersten Hälfte Hoffnung für die kommenden Aufgaben. Den gesamten Beitrag finden Sie in unserer aktuellen

“zeilen.lauf” – Die Sieger

"zeilen.lauf" - Die Siegertexte

Im Rahmen des Kunst- und Kulturfestivals art.experience in Baden wurde auch heuer wieder der Kurzgeschichten- und Lyrikwettbewerb “zeilen.lauf” durchgeführt. Die Badener Zeitung bringt die Gewinnerbeiträge aus allen vier Kategorien. Den gesamten Beitrag finden Sie in unserer aktuellen Printausgabe oder im

Familienprojekte für Generationen

UNICEF-Zertifikat für Bad Vöslau

Die „Familienfreundliche Gemeinde“ Bad Vöslau erhielt das Grundzertifikat der UNICEF. In den kommmenden Jahren sollen in Zusammenarbeit mit Vereinen und Bürgern die eingereichten Projekte umgesetzt werden. Den gesamten Beitrag finden Sie in unserer aktuellen Printausgabe oder im E-Paper unter www.kiosk.at

Auf Mobile-Version umschalten