Eine Hommage an alle Fremden: „Who‘s afraid of the Jewish mother?“ im ZIB

Jenny Simanowitz © Bernadette Reiter

Jenny Simanowitz präsentiert am Donnerstag, 12. Oktober im Zentrum für Interkulturelle Begegnung ihr Kabarettprogramm „Who‘s afraid of the Jewish mother?“ – und gibt damit einen beliebten Charakter preis, der ihr aus frühester Kindheit vertraut ist.

Den gesamten Beitrag finden Sie in unserer aktuellen Printausgabe oder im E-Paper unter www.kiosk.at.


Eine Hommage an alle Fremden: „Who‘s afraid of the Jewish mother?“ im ZIB
0 votes, 0.00 avg (0% score)

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*


SPAM-Schutz

Kopieren Sie dieses Passwort *

Tragen Sie das Passwort hier ein *

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Vario Haus Auszeichnung

Staatliche Auszeichnung für VARIO-HAUS
Die VARIO-BAU Fertighaus GesmbH wurde 1983 gegründet. Unter der Spitzenmarke im Fertighausbau „VARIO-HAUS“ werden Einfamilienhäuser primär als Niedrigstenergie- oder Passivhäuser ... weiterlesen

Anzeige

Auf Mobile-Version umschalten