Rotes Kreuz braucht Platz

Der Bezirksstellenleiter des Roten Kreuz, Gernot Grünwald (rechts), hat für die weitere Nutzung der ehemaligen Psychiatrie gemeinsam mit seinem Team ein zukunftsweisendes Konzept ausgearbeitet.

Ursprünglich war vorgesehen, in dem Objekt in der Kanalgasse Betreutes Wohnen anzubieten. Quasi über Nacht wurde der Plan vor neun Jahren geändert und die psychiatrische Abteilung siedelte sich in dem Gebäude an. Seit Herbst steht es nun leer. Das Rote Kreuz stünde als Käufer „Gewehr bei Fuß“.

Den gesamten Beitrag finden Sie in unserer aktuellen Printausgabe oder im E-Paper unter www.kiosk.at

Rotes Kreuz braucht Platz
0 votes, 0.00 avg (0% score)

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*


SPAM-Schutz

Kopieren Sie dieses Passwort *

Tragen Sie das Passwort hier ein *

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Vario Haus Auszeichnung

Staatliche Auszeichnung für VARIO-HAUS
Die VARIO-BAU Fertighaus GesmbH wurde 1983 gegründet. Unter der Spitzenmarke im Fertighausbau „VARIO-HAUS“ werden Einfamilienhäuser primär als Niedrigstenergie- oder Passivhäuser ... weiterlesen

Anzeige

Auf Mobile-Version umschalten