Monatliches Archiv: März 2017

Sauerhof am seidenen Faden

So spektakulär verglast soll der Innenhof, wenn es nach den Vorstellungen der Bauherren geht, zukünftig als Rezeption genutzt werden. Das Denkmalamt meldet aber Zweifel an der technischen Umsetzbarkeit an. Grafik: Wolf Reicht Architects

Im Oktober 2015 hat die KYATT-Gruppe den zwei Jahre davor in Konkurs gegangenen Sauerhof gekauft. Die Investoren wollen daraus ein Fünf-Stern-Hotel mit medizinischem Schwerpunkt machen. Baubeginn hätte 2016 sein sollen, noch tut sich aber nichts. Jetzt stellt die KYATT ein

Von Gerüchten und Gerichten

Die brodelnde Gerüchteküche sehen Besitzer Herwig Schneider und Pächter Herbert Baretschneider gelassen. „Zwischen uns ist alles bestens“, so die beiden unisono.Foto: Johannides

Seit kurzem ist das beliebte Badener Restaurant HB auf einer Immobilienplattform zur Neuverpachtung ausgeschrieben. Während man hinter vorgehaltener Hand über Unstimmigkeiten zwischen Besitzer Herwig Schneider und Pächter Herbert Baretschneider munkelt, winken die beiden lachend ab und sehen die Gerüchte mit

Verfahren gegen Lehrerin eingestellt

Ende Jänner dieses Jahres war eine Pädagogin der Neuen Mittelschule mit ihrer Schulklasse von Baden nach Traiskirchen zum Eislaufen gefahren. Laut Lokführer der Badner Bahn hätte sie dabei die Gleise eindeutig bei Rotlicht überquert. Jetzt wurde das Verfahren eingestellt. Den

Fast 1,5 Millionen Überschuss

BAD VÖSLAU. – Es ist vor allem der Stärkung des Wirtschaftsstandorts und den damit einhergehenden Mehreinnahmen aus der Kommunalsteuer geschuldet, dass Bad Vöslau im Rechnungsabschluss über das Haushaltsjahr 2016 einen Überschuss von knapp 1,5 Millionen verbuchen kann. Der Finanzstadtrat warnt

BZ sucht die schönste Auslage

Eine attraktive Auslage macht neugierig und animiert die Kunden dazu, sich näher mit dem Angebot zu befassen. Bei der Gestaltung sind der Fantasie kaum Grenzen gesetzt. Foto: RaDi

Schöne und attraktive oder fantasievoll gestaltete Auslagen sind nicht nur Visitenkarten der Geschäfte, sie tragen wesentlich zum gelungenen Shoppingambiente einer Stadt bei. Die Badener Zeitung macht sich daher von Mitte Mai bis Anfang Juni auf die Suche nach der schönsten

„Das Buch ist kein Auslaufmodell“

V. li.: Kulturamtsleiter Gerd Ramacher, Albert Schelling, Leiter der Stadtbücherei Baden, Michaela Maczejka, Filalleiterin der Buchhandlung Zweymüller, und Bgm. Stefan Szirucsek.

Neue Wege beschreiten die Stadtgemeinde Baden mit der Kulturabteilung und der Stadtbücherei, das Landesgremium des Buchhandels NÖ und die Badener Buchhandlung Zweymüller in Sachen Buchwoche: Erstmals wird im Rahmen der 54. Landesbuchausstellung zur „Frühjahrsbuchwoche“ geladen. Den gesamten Beitrag finden Sie

Zweite Bestattung für Baden

Nicole und Gregor Gerobel betreiben bereits Bestattungen in Wr. Neustadt und Pfaffstätten. Am 2. Mai eröffnen sie auch in                    Baden in der Gutenbrunnerstraße 16 (gleich beim Schlossergässchen). Foto: RaDi

Je nach Bestattungsart und -ort können die Kosten für ein Begräbnis leicht einmal einige Tausend ausmachen. Angehörige hatten eigentlich keine Wahl, mussten sie doch dem örtlichen Bestatter ihr Vertrauen schenken. Seit 2002 ist das nicht mehr so, es herrscht freie

Starker Rechnungsabschluss: Rücklagen von mehr als 9,3 Millionen Euro

TRAISKIRCHEN. – Über die höchste freie Finanzspitze der Stadtgeschichte kann sich die Stadtgemeinde Traiskirchen freuen. Doch das ist nur ein erfreulicher Punkt aus dem Rechnungsabschluss über das Haushaltsjahr 2016. Den gesamten Beitrag finden Sie in unserer aktuellen Printausgabe oder im

Frischer Wind bei „kunstaspekt“

Egbert Zedtwitz und die neue Obfrau Christine Todt.

Gleichzeitig mit dem 20-jährigen Bestehen des Vereines „kunstaspekt“ gibt es auch einen Wechsel in der Führung: Christine Todt folgt dem langjährigen Obmann Egbert Zedtwitz nach. Den gesamten Beitrag finden Sie in unserer aktuellen Printausgabe oder im E-Paper unter www.kiosk.at.

Ein neuer TOP Heuriger

V. l.: Kathi, Regina, Anna, Martin und Stefanie Schwertführer freuen sich über die Auszeichnung als „TOP Heuriger“.

SOOSS. – 50 Bewertungskriterien muss ein Betrieb erfüllen, um „TOP Heuriger“ zu werden. Das Weingut „Schwertführer 47er“ darf dank riesiger Weinauswahl seit neuestem diese Auszeichnung führen. Aber es gibt noch mehr Neuigkeiten aus dem Sooßer Familienbetrieb. Den gesamten Beitrag finden

Auf Mobile-Version umschalten